Zum Inhalt springen

Monat: Februar 2017

Paradoxon (André Simon, Übersetzung von Dietrich Weller)

  Paradoxon (Die deutsche Übersetzung von Dietrich Weller  folgt nach dem englischen Text)   USELESSNESS Many years ago, on a hot sunny day, in the shade of an old tree, Master Xi and his pupils were resting. There was silence in the air. Suddenly, one of his pupils remarked; “The leaves on this tree look as if they have blight, and the tree bears no fruit at all, and is useless.” The Sage replied: “This tree illustrates the importance of…

Wasser (Übersetzung Amir Mortasawi alias Afsane Bahar))

Wasser   Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem Buch „Der grüne Raum“; erste Erscheinung 1967 Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar ۞۞۞ Machen wir das Wasser nicht dreckig: flussabwärts trinkt vielleicht eine Taube Wasser. Oder in einer fernen Lichtung wäscht ein Stieglitz die Feder. Oder in der Oase wird ein Krug voll. Machen wir das Wasser nicht dreckig: Vielleicht läuft dieses fließende Wasser zum Fuße einer Weinpappel, um eines Herzens Trauer herunter zu waschen. Vielleicht…

Was bedeutet das Leben? (Übersetzung Amir Mortasawi)

Was bedeutet das Leben? Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar ۞۞۞ Es war eine ruhige Nacht. Ich ging auf die Terrasse, um mir die Frage zu stellen, was das Leben bedeutet. Meine Mutter, ein Tablett mit Teegläsern in der Hand, pflückte eine Blume des Lächelns und schenkte sie mir. Meine Schwester holte ein Stück Brot, setzte sich dort an den Rand des Beckens, wo man sich die Füße wäscht. Um von…

Und ich zerbrach und lief und fiel (Übersetzung Amir Mortasawi)

Und ich zerbrach und lief und fiel   Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem Buch „Der Osten der Schwermut“; erste Erscheinung 1961 Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar ۞۞۞ Deinen Klängen öffnete ich die Türen. Jeden Teil meines Blickes warf ich irgendwo hin, das Leben füllte ich mit dem Blick. Am Rande eines Sumpfes sah ich ein Stück deines Lächelns im Schlamm, ich fing an zu beten. Am Stiel eines Dornbusches war deine Erinnerung verborgen,…

Und eine Botschaft unterwegs (Übersetzung Amir Mortasawi)

Und eine Botschaft unterwegs   Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem Buch „Der grüne Raum“; erste Erscheinung 1967 Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar   ۞۞۞ Eines Tages werde ich kommen und eine Botschaft mitbringen. Das Licht werde ich in die Adern gießen. Und werde ausrufen: Ihr mit Körben voller Träume! Ich habe Äpfel gebracht, den roten Apfel der Sonne! Ich werde kommen, dem Bettler werde ich einen Jasminzweig geben. Der schönen leprakranken Frau werde…

Hinter den Meeren (Übersetzung Amir Mortasawi alias Afsane Bahar)

Hinter den Meeren   Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem Buch „Der grüne Raum“; erste Erscheinung 1967 Auszugsweise Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar   ۞۞۞ Ich werde ein Boot bauen und zu Wasser lassen. Von diesem fremden Land werde ich mich entfernen, in dem es keinen Menschen gibt, der in der Lichtung der Liebe die Helden weckt. Das Boot ohne Netz und das Herz ohne Wunsch nach Perlen werde ich weiterhin fahren. Ich werde…

Der Tod der Farbe (Übersetzung Amir Mortasawi alias Amir Bahar)

Der Tod der Farbe Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem gleichnamigen Buch; erste Erscheinung 1951 Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar   ۞۞۞ Eine Farbe ist am Rande der Nacht wortlos verstorben. Ein schwarzer Vogel ist über ferne Wege gekommen und besingt von Daches Höhe die Nacht der Niederlage. Siegesbetrunken ist gekommen der Vogel, der die Trauer anbetet. In dieser Niederlage der Farbe ist  jegliches Liedes auseinandergerissen. Einzig die Stimme des tapferen Vogels verziert das…

Der Ruf des Anfangs (Übersetzung Amir Mortasawi alias Afsane Bahar)

Der Ruf des Anfangs   Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem Buch „Der Reisende“; erste Erscheinung 1967 Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar   ۞۞۞ Wo sind meine Schuhe, wer hat gerufen: Sohrab? Die Stimme war bekannt, so wie die Luft den Körper des Blattes kennt. Meine Mutter schläft, Manouchehr und Parvaneh und vielleicht alle Menschen der Stadt schlafen (1). Die Nacht im Monat Khordad (2) geht seicht wie ein Klagelied über die Köpfe der…

Der Klang des Ganges des Wassers (Übersetzung Amir Mortasawi alias Afsane Bahar)

Der Klang des Ganges des Wassers Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980); erschienen im Jahr 1965 Auszugsweise Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar   ۞۞۞ den stillen Nächten meiner Mutter gewidmet   Ich stamme von Kashan. Mir geht es nicht schlecht. Ich habe ein Stück Brot, ein bisschen Intelligenz und eine Nadelspitze Geschmack. Ich habe eine Mutter, besser als das Blatt des Baumes. Freunde, besser als das fließende Wasser. Und ich habe einen Gott, der hier in…

Bodhi (Übersetzung Amir Mortasawi alias Afsane Bahar)

Bodhi *   Ein Gedicht von Sohrab Sepehri (1928 – 1980) aus dem Buch „Der Osten der Schwermut“; erste Erscheinung 1961 Übersetzung aus dem Persischen von Afsane Bahar   ۞۞۞ Es war ein Moment, die Türen waren aufgegangen. Nicht ein Blatt, nicht ein Ast, der Garten der Vernichtung war sichtbar geworden. Die Vögel des Raumes still, dieser still, jener still, die Stille fing an zu sprechen. Was war auf jenem Feld? Ein Wolf war zum Begleiter eines Schafes geworden. Das…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)