Archiv: 26. August 2019

Ich spreche vom Licht Fereydoun Moshiri ( 1926-2000 )   Jeden Morgen, sobald das Sonnenlicht über den fernen Bergen emporsteigt, breite ich die Flügel aus, flinker als die Brise; lasse die Botschaft der Morgendämmerung fliegen mit hellen, klaren Gedichten. Die Menge der Schlafenden rufe ich mit süßen, lieblichen Liedern.  Ich erzähle vom Licht, vom Licht, […]

Und eine Botschaft unterwegs Sohrab Sepehri ( 1928-1980 )   Eines Tages werde ich kommen und eine Botschaft mitbringen. Das Licht werde ich in die Adern gießen. Und werde ausrufen: „Ihr mit Körben voller Träume! Ich habe Äpfel gebracht, den roten Apfel der Sonne!“ Ich werde kommen, dem Bettler werde ich einen Jasminzweig geben. Der […]

Farbenfrohe Momente Jaleh Esfahani ( 1921-2007 )   Ich brauche die Farben des Frühlings, die Farbe der Blumen, dieser reinen Geschenke des Paradieses, die Farbe der blauen Hyazinthe, die Farbe der gelben Narzisse, die rote Farbe der Anemone, die auf dem Feld gewachsen ist. die goldenen Tulpen, die violetten Jasminpflanzen, die Schattierungen der Wiesen mit […]

Wesensart (25.8.2019)   Tausend Sonnen trägst du in dir So verhalte dich wie die Sonne Sie fragt nicht wann oder wo sie scheinen soll Sie fragt nicht wen oder was sie wärmen soll Tausend Sonnen trägst du in dir So verhalte dich wie die Sonne ֎֎֎  

Versöhnliches (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 26. August 2019

Versöhnliches. Aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mein Vater war wieder im Amt, hielt Schule, gab Nachhilfe-Unterricht und saß in einer Menge Gremien. Die emigrierten Klassen- und Studienkameraden hatten ihn nicht vergessen; auch seine ausgewanderten Schülerinnen hielten ihm die Treue und besuchten ihn, wenn sie der Weg wieder einmal in dieses Deutschland führte. Aus […]