Zum Inhalt springen

Monat: Januar 2020

Schöpferisch (Amir Mortasawi)

Schöpferisch (25.1.2020) Sei mit der Sonne in ihrem Licht verbundenVon Liebe beflügelt befreie dich von den Vorgaben der Verwüster der Erdeder Gewaltherrscherder Vernichter der HoffnungStürze schöpferisch ihre billigen Berechnungenihre Voraussagen und ErwartungenMit ihrer Denk- und Vorgehensweisemit ihrem zweckgerichteten Regelwerkist eine gerechte Welt nicht erreichbarDie neue Welt beginntin den Bergen deiner Gedanken in den Flüssen deiner GefühleSei mit der Sonne in ihrem Licht verbunden ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf…

auf altem Grund (Ivo Meraskentis)

        An einem Sonntag bei Chaironeiastanden fünf Mann am Löwenhauptein kurzes Wiedersehn an trächtigem Platzein Händedruck, ein knappes Wortbleiern die Farben unsrer Himmel heutin sich gekehrt das schlichte Grünich glaub, sentimentaler Oktober war´s An einem Sonntag bei Chaironeiastanden wir vier am LöwenhauptGefährten an geweihtem Ortjeder dem gleichen Einfall folgendaus klarstem Kehlengrund dem Lied den besten Ton gewissenhaft zu setzen fünffach auf unsrer Herzen NotenblattMehr braucht es nicht als dieses Werkuns winkt die Kindheit zu aus ferner Zeitja, friedfertiger Oktober war´s…

Perspektiven (Amir Mortasawi)

Perspektiven (17.1.2020) Inspiriert durch den iranischen Dichter Siavash Kasra’i (1927-1996) entstand der folgende Text. Lass die Gedanken fliegenhoch in den HimmelHorizonte überschreitenddamit du nicht einer Muschel ähnelstdie mit einem Sandkorn im Leibevon Perlen träumtund dabei übersiehtdass das Meer austrocknet    ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der…

Heimat (Amir Mortasawi)

Heimat (17.1.2020)  Heimat! Dir widme ich meine schönsten Gedichteergreifende, erhellende HerzensbotschaftenNicht deine Gewänder verehre ichmanche zutiefst grässlich und einengendNein. Stets habe ich dein Wesen im SinnVon deinen Sternenhabe ich das Lieben gelerntMit dem Kampf für dein Bestehenverteidige ich das LebenHeimat! Dir widme ich meine schönsten Gedichteergreifende, erhellende Herzensbotschaften ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten…

Neue Gedichte (Helga Thomas)

Spürst duwirklich nichtdie Nähe deines Engels?Nimmst du seineSpuren nicht wahr?Das glitzernde Funkelnauf Wasser Schneeund Blütenblättern?Der Duft der Blumender selbst im Herbstnoch im Erinnern wirkt?Die leisen Abschiedsliederder Vögeldas sanfte Raschelnder Blätter im WindhauchDochdu nimmst sie wahraber erkennst sie nichtals Spuren deines Engels Du erkennst auch nichtden Blick deines Engelswenn er dichmit den Augeneines anderen MenschenbetrachtetDu wunderst dich nichtüber das leichte Glücksgefühlso wunderst du dichauch nichtüber die unerklärliche Trauerdie dich manchmal befälltOh, würdest du doch erkennendass es die Trauer deines Engels istauch…

Weihnachtsgedichte 2019 (Helga Thomas)

Alle Sterne unserer Welt am Himmel und auf Erdenals Stein Blüte Frucht und Schneekristall sind Teil der göttlichen Schöpfung Aus den Augen des göttlichen Kindes (und seinem Spiegelbild in den Kindern der Erde) leuchten und strahlen sie Folge ihrem Licht Wie der Stern die Könige führte so führen sie dich ins eigene Innere wo im Dunkel das göttliche Kind wartet … auf uns Was waren die Worte,mit denen Ihr das Kind begrüßtet,das Kind und seine Mutter?Welche Wesen entschwebtenEurem in Liebe…

auf Reise (Ivo Meraskentis)

  Finde ich meine Richtung auf dem alten Kompass so würde ich mich sehr gern dorthin begeben doch weiß ich nicht wie viele Tagesnächte es kosten soll Verkünden werden es vielleicht die goldenen Herden mit fröhlichem Gebrüll von Sonne umflutet jeden Tag die satten, auf dunklen Schiffen einst, da drängten wir von Kythira nach Rhodos Der Speer zuerst er neigt seinen Schaft, der Bogen eine Mulde weit die Arme Nicht Thermopylens letztes trauriges Kapitel auch nicht Bruder den Bruder, nein…

Törichter Arzt (Amir Mortasawi)

Törichter Arzt (23.12.2019) Den Kapitalismus begreife ic1 als eine vielschichtige Lebensweise deren Kernstück der Privatbesitz an Produktionsmitteln ist  Wenn ich die vielfältigen Folgen dieser verbrecherischen Lebensweise mitunter beherzt behandle ohne deren Kernstück wahrzunehmen, eindeutig zu benennen und anzupacken verhalte ich mich im besten Falle wie ein törichter Arzt der die quälenden Anzeichen einer tödlichen Krankheit lindert ohne deren Ursachen tiefgründig anzugehen ֎֎֎   Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)