Zum Inhalt springen

Monat: Februar 2020

My Way – Mein Weg (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

Usually, being happy one remains silent in the fear that the situation changes, and the happiness disappear. However, the happiness and anxiety or fear do not go together.  The sensation of fear makes nobody happy.       It appears that, everybody is afraid to boast “I’m happy”, and instead of singing and praising God for this circumstance, everyone is hiding it. With no confidence and understanding of happiness, there is no joyfulness, and no feeling of stroke of luck. Life is set…

Nostalgie (Sergio Marengo, mit Übersetzung)

                               NOSTALGIA                                Dal profondo                               d’anima                               ferita                               cresce                               la nostalgia                               di purezza,                               la memoria                               d’un fiore,                               d’un bimbo,                               d’un soffio                               di vento                               senza peso. Commento: Certe ferite dell’anima, che conosciamo, sono curate anche con il ricordo di un fiore, di un bimbo e portano una pace, leggera come il vento. SEHNSUCHT                             Aus der Tiefe                            der Seele,                            der verletzten,                            wächst                            die Sehnsucht                            nach Reinheit,                            die Erinnerung                            an eine Blume,                            an ein Kind,                            an einen Windhauch                            ohne Gewicht. Kommentar: Gewisse seelische…

Liebkosung (Sergio Marengo)

                                 LIEBKOSUNG Wenn  der  Mond  sich  abendsspiegelt im reinen See,gehe ich meinerSeele entgegen.Wenn  im  Hassen .. Schimmeralles von mir  versinkt,kommt  zart über das Wasseraus Innerstem eine  Liebkosung. Kommentar:Am Langensee, in Locarno, hatte sich ein Sommergewitter entladen und Vollmondnacht zeigte sich in ihrer ganzen Faszination, fast nibelungenhaft. Sergio MarengoSergio Marengo, geb 02.12.1937 im Piemont (Italien), 1965 Medizinische Promotion in Pavia. 1968 Anerkennung als HNO-Arzt an der Universität Turin, 1970  Anerkennung als Kinderarzt. 1973 -1983 Hausarzt mit Praxis in Malvaglia TI.…

Die Söhne von Bachus (Sergio Marengo)

DIE SöHNE VON BACCHUS Sie redeten auf der Strassebeflügelt von Windsie glaubten sich alleinewir hörten Hunderte.Zurückgekehrt von ihre Häusernbrachen sie das Schloss aufnach einer Stunde des Kampfes. Kommentar : Das Gedicht ist eine augenzwinkernde Erinnerung an Menschen, die uns nicht wirklich gestört und uns ein erheiterndes Schauspiel geschenkt haben. Sergio MarengoSergio Marengo, geb 02.12.1937 im Piemont (Italien), 1965 Medizinische Promotion in Pavia. 1968 Anerkennung als HNO-Arzt an der Universität Turin, 1970  Anerkennung als Kinderarzt. 1973 -1983 Hausarzt mit Praxis in Malvaglia…

Der Engel der Nacht

                                ENGEL DER NACHT                                 Ich liebkose                                die (unermesslichen)                                Räume                                der Nacht,                                zwischen dem leisen                                Dunkel                                der Engel.                                 Die Schwester                                in der Stille                                überprüft                                die computerisierten                                medizinischen Parameter.                                Faszinierend                                ist diese arbeitsame                                Dunkelheit.                                Fast frage ich mich, ob                                ich Sehnsucht haben werde                                 nach diesem Atem einer Frau.                                 Der letzte Engel                                schliesst                                beim Hinausgehen                                die Tür                                zur vollkommen Stille.                                 Morgen wird                                alles ein Traum sein. Sergio MarengoSergio Marengo, geb 02.12.1937 im Piemont (Italien), 1965 Medizinische Promotion in…

Das Rätsel (Sergio Marengo)

                             DAS RäTSEL                             In den geheimen                            Fasern des Menschlichen                            liegt das Geheimnis des Bösen,                            das plötzlich,                            einbricht und aufruft                            zum Endkampf,                            im mächtigen Geflecht                            eines ungewissen Kosmos. Kommentar : Das Geheimnis des Bösen verstört die menschlicheSeele in ihrer ganzen tragischen Geschichte. Sergio MarengoSergio Marengo, geb 02.12.1937 im Piemont (Italien), 1965 Medizinische Promotion in Pavia. 1968 Anerkennung als HNO-Arzt an der Universität Turin, 1970  Anerkennung als Kinderarzt. 1973 -1983 Hausarzt mit Praxis in Malvaglia TI. 1980 Einbürgerung in der Schweiz. 1982…

Notre Dame de Paris (Sergio Marengo, mit Übersetzung)

NOTRE-DAME DE PARIS Il canto accarezzale volte immortalidel tempio.Nubi d’incenso s’alzano,compagneall’umana preghiera.Al cuore s’abbraccia,caldo,un canto di donna,melodia dell’infinito.Dello spartitoil tronco silenziolascia sulle navateun’ultima econel duomo deserto. Commento :La basilica, dopo l’incendio, è diventatanel mondo ancora piu’ importante, fascinodelle pietre, dell’incenso che sale, delcanto che rapisce. NOTRE-DAME DE PARIS Der Gesang liebkostdas  unsterbliche Gewölbedes Tempels.Wolken von Weihraucherheben sich,und begleitendas menschliche Gebet.Das Herz umarmt,warm,der Gesang einer  Fraueine unendliche Melodie.Das plötzliche Schweigender Notenlässt auf den Kirchenschiffenein letztes Echoim menschenleeren Dom. Kommentar :Die Basilika ist nach…

Das Möwen-Märchen (Harriet Keller-Wossidlo)

Möwen – Märchen                                             Stockholm  24.Juni 2005 Es  war einmal eine wunderschöne Möwe. Sie war flecklos weiß, keine Feder war  weniger weiß als die andere. In ihrer makellosen Schönheit strahlte sie und leuchtete – den Menschen zum Wohlgefallen. `Rührt meine Schönheit nicht an` schien sie mit klugen Augen zu sagen. Und aufmerksam hob sie den Kopf und beobachtete die Welt…. Gerne saß sie auf einem Felsenvorsprung am Meer, das sich hier in sanften Buchten verlor. Nun kam der Tag, an dem…

Artikel über den BDSÄ aus der Marburger Bund Zeitschrift

Klicken Sie auf den folgenden Link, dann öffnet sich der Artikel. Dietrich WellerDr. Dietrich Weller (* 1947 in Leonberg). Kinderarzt, Allgemeinarzt, Palliativmedizin. Die Beschäftigung mit klassischer Musik und Literatur sind seit meiner Schulzeit wichtige Bestandteile meines Lebens. Schriftstellerische Aktivitäten mit Prosa und Gedichten bereichern mein Leben. Nach elf Jahren in der eigenen Praxis als Haus- und Familienarzt habe ich eine große Mutter-Kind-Klinik mit aufgebaut und als Ärztlicher Geschäftsführer geleitet. Anschließend war ich zehn Jahre in der Neurologie und Neurologischen Rehabilitation…

Injustice – Ungerechtigkeit (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

                                          INJUSTICE A contribution after the senate trial referring to the impeachment against Donald Trump) Once injustice has been made, ‚all efforts to put it in place, or take it away, will produce the new wrongs. Just as everything in this world multiplies, enlarges and never disappears, also the injustices become innumerable.Without forgiveness and forgetfulness, injustice would be everywhere present, and the world would alter into a perdition.However, Seneca alleged, that even the injustice never rules forever. Dr. med. André…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)