Zum Inhalt springen

Monat: April 2020

Blicke und Gedichte (Amir Mortasawi)

Blicke und Gedichte (23.12.2018)  Wir verweilen in einem Raummit vielen WändenJede Wand hat zahlreiche Fensterzum Empfangen und zum SendenJeder öffnet ein Fenster zum Lichtverfasst dann sein eigenes GedichtWenn wir Blicke und Gedichteredlich zusammenführenwerden wir gemeinsamdie Wahrheit eher berühren Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran…

Seelenruhe (Amir Mortasawi)

Seelenruhe (26.6.2018) Milliarden Jahre Lebewesen auf der ErdeMillionen Jahre MenschenaffenZehntausende Jahre menschliche KulturMeine eindeutige Endgültigkeitbetrachtet im Lichte anderer Zeitabschnitteermöglicht eine gütige Gelassenheitbei der Pflege des Sinns für Gerechtigkeit ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch beigebracht wurde. Anfang…

Kriminelle Großzügigkeit (Amr Mortasawi)

Kriminelle Großzügigkeit (22.4.2020) Die Giganten gestalteten das GeschehenBetrügend, stehlend, Blut an ihren Händengrößere Verbrechen im Sinnschenkten sie einen Teil ihrer Beuteden arglistig EntrechtetenViele Menschen übersahen dankenddiese kriminelle Großzügigkeit ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch beigebracht wurde. Anfang…

Umnachtung (Amir Nortasawi)

Umnachtung (21.4.2020) In Zeiten großer Verbrechender Sonne Trost in meinem Herzendes Regens Frische in meinen Aderndes Meeres Weite in meinen Augensprach ich bewegt-besorgtmit den Kirschbäumen und Schlüsselblumenmit den feinen Trieben im Waldemit dem Moosteppich auf Steinen und Gehölzmit den Schwänen auf den Wiesenmit dem Storchenpaar am Seemit der stillenden Stute auf dem FeldeAlle sagten mir gefühlsvoll-sachlichEs ist nicht der erste IrrsinnEs ist nicht der letzte WahnsinnBleibe verbunden mit der ErdeSie wird dir den Weg zeigen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr.…

Bandsalat (Heiner Wenk)

Wie mein Enkelkind meine Erinnerungen ordnet und durcheinanderbringt. Mein ganzes Leben lang wollte ich wissen, wie wir wissen können und denken, und wie wir gelerntes in unserem Gehirn abspeichern. In der Schule habe ich etwas in Biologie dazu gehört, und dann gab es noch bei meinem Deutschlehrer den Kurs „Pädagogische Psychologie“. Dort lernte man, was Intelligenz ist. Dass Intelligenz ein Konstrukt ist. 1978 erschien dann ein Buch von Frederik Vester mit dem Titel „Denken, Lernen, Vergessen“. Das war schon interessant,…

Textbeispiel für den Internen Bereich

Dieser Text zeigt, wie das Beispiel funktioniert. Dietrich WellerDr. Dietrich Weller (* 1947 in Leonberg). Kinderarzt, Allgemeinarzt, Palliativmedizin. Die Beschäftigung mit klassischer Musik und Literatur sind seit meiner Schulzeit wichtige Bestandteile meines Lebens. Schriftstellerische Aktivitäten mit Prosa und Gedichten bereichern mein Leben. Nach elf Jahren in der eigenen Praxis als Haus- und Familienarzt habe ich eine große Mutter-Kind-Klinik mit aufgebaut und als Ärztlicher Geschäftsführer geleitet. Anschließend war ich zehn Jahre in der Neurologie und Neurologischen Rehabilitation tätig. Seit März 2012…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)