Print Friendly

                                               FLOWER´S RHYMES

 

                                           

 

 

 

 

 

 

Poet YI-SHENG* had a dream.
Under the blooming tree of a scenting peach
he acquainted the knowledge of a flower-to-flower speech.
Amidst the camellias, daises and peonies,
in his marvellous dream,  poet YI-SHENG listen in,
the amazing flower’s  rhyme:
“Here, we arrive,  thanks the gardener’s goodness
we survive.
He takes care of us, from a dawn to dusk.
In sunrise his smile gives us the power
his stroke in the twilight is like
the good- night tale.”
Suddenly awaken; embraced by gentle breeze,
eavesdropped   poet YI- SHENG
flower’s whisper again.
In vain …. in vain.
Desperate poet YI- SHENG
reminds  flower- to- flower  speech,
no more

However, flower’ rhymes hang back in his core.
Therefore, he declaims flourished verses
subtle like the petals, delicate like blossoms.
Unexpectedly, the thankful flowers,
hug by gentle wind, bend towards a new friend,
poet YI SHENG .

 

Dr med. André Simon © Copyright

Author’s note: Poet YI SHENG is a physician, too.

* YI SHENG (Chinese expression for a medical doctor )

 

Credits.  

„Siesta” was photographed by Dr. Dietrich Weller, who has agreed to illustrate this story. The author is grateful for this permission. http://www.fotocommunity.de/user_photos/2099744

 

Übersetzung von Dietrich Weller

Der Dichter Yi-Sheng hatte einen Traum.
Unter einem dufterfüllten Pfirsichbaum
lernte er, wie Blüten zueinander sprechen.
Inmitten von Kamelien, Gänseblümchen und Peonien
in wunderschönem Traume hört Yi-Sheng geheim
den wunderlichen Blumenreim:

„Hier kommen wir! Dank Gärtner´s Güte
bleiben wir in Blüte.
Er sorgt für uns vom Morgen- bis zur Abendglut,
im Sonnenlauf sein Lächeln schenkt uns Mut,
sein Streicheln auch im Dämmerlicht
wirkt als Gute-Nacht-Geschicht.“

Plötzlich wach, umarmt von zartem Wind
erlauscht Yi-Sheng, der Dichter,
der Blumen Flüstern lind:
Vergebens -…  vergebens.
Verzweifelt weiß er
der Blüten Sprache
nicht – nicht mehr.

Aber Blumenreime stecken tief in seiner Seele,
so rezitiert er blühende Verse
zart wie Blumenblätter, erlesen wie Blüten.
Unerwartet beugen sich die Blumen voll von Dank
umarmt von lauem Wind, zum neuen Freund
Yi-Sheng, dem Dichter.

 

Bemerkung des Autors:

Yi-Shen ist auch Arzt. Yi-Sheng ist die chinesische Bezeichnung für einen medizinischen Doktor.

 

Dank: 

Das Bild „Siesta“ wurde von Dr. Dietrich Weller fotografiert, der erlaubt hat, es hier zu veröffentlichen. Der Autor dankt für die Genehmigung.
Quelle: http://www.fotocommunity.de/user_photos/2099744