Text nach Autor: 171 Texte von Amir Mortasawi alias Afsane Bahar

Muscheln und Perlen (20.10.2018)   Manchmal lebe ich wochenlang tagein, tagaus mit Menschen zusammen die allgemein als gestorben gelten für mich aber lebendiger sind als zahlreiche Zeitgenossen Ich tauche ein in ihre Ozeane suche selig nach Juwelen auch in manch tiefer Dunkelheit bringe ihre Schätze ans Tageslicht mit der innigen Hoffnung dass meine Umgebung fruchtbar […]

Wiedersehen (12.10.2018)   Die frisch gepflügten Kornfelder riechen bezaubernd nach Lebenslust Der erhabene Baum am schimmernden See lässt goldene und rote Blätter frei tanzen um die Sonne im Wasser zu küssen Die grün-bräunliche Schilfwand bietet dem Liebespaar eine Kulisse für bleibende Erinnerungen Von der langen Reise zurück bestätigt deine Anwesenheit  meine Definition von Glück ֎֎֎

Kreislauf (12.10.2018)   Zu manchen Bäumen pflege ich besondere Beziehungen so auch zu der Platane voller Poesie am Rande des Kinder-Spielplatzes auf der anderen Straßenseite Heute läuteten ihre Blätter im Zauber des Abendrots fabelhaft die Muße ein In wenigen Wochen wird wohl der Wind ihre  nackten Äste in Tanz versetzen und das Schicksal der Blätter […]

Danksagung (9.10.2018) meinen Patienten gewidmet   Der Zufall verwandelte uns gegenseitig für einen wunderbaren Augenblick zu wachen Wegbegleitern Jenseits der zugeteilten Rollen fanden menschliche Begegnungen statt tiefe Einblicke schenkend So nahmen wir wechselwirkend am Schatz der Lebensweisheiten teil entwickelten uns weiter begriffen bewegt die Bedeutung der freien Verbundenheit und entfachten das Feuer der Lebensfreude ֎֎֎

Billiges Gewissen (6.10.2018) Die ach so großmütigen Machthaber bestimmten eindeutig den erlaubten Rahmen des kritischen Denkens und Handelns und forderten ihre Untertanen zur eifrigen Anteilnahme auf Die Untertänigen atmeten erleichtert auf folgten dankend und ehrerbietig Mit erhobenem Haupt Schaum im Mund und Schlamm in der Hand verteidigten sie überzeugt ihr gebilligtes gutes Gewissen vor Störungen […]

Abwicklung (4.10.2018)   Als der Marsch in den Sarg[1] vollzogen war machten sich die Handlanger der Mächtigen daran störende Erinnerungen zu beseitigen[2] Zu ihrem Ärgernis aber lebten noch aufgeweckte Menschen die sich nicht einlullen ließen ֎֎֎   Quellenangaben und Erläuterungen [1] „Marsch in den Sarg – Stimmen einiger Alt-68er“ ist der Titel eines Dokumentarfilms von […]

Irrweg  (4.10.2018)   Wenn die europäische Betrachtung zum alleinigen Prinzip erhoben wird und die Wissenschaft zum Glauben so verkommt das ersehnte freie Denken zu einer jämmerlichen Rechtfertigung vielfältiger Verbrechen ֎֎֎

Wälder (4.10.2018) „Leben wie ein Baum einzeln und frei und brüderlich wie ein Wald das ist unsere Sehnsucht“ Nazim Hikmet (1902-1963)   Im therapeutischen Alltag werde ich beschenkt mit Lebensgeschichten Träumen und Zukunftsbildern wenn tiefgründige Beziehungen entstehen Selten erlebe ich dabei Menschen ohne Sehnsucht nach Wärme und Nähe Umso mehr schmerzt es dann wenn ich […]

Berührung (3.10.2018)   Die Morgenröte und das Abendrot liebe ich sehr so wie dein Lächeln das Güte und Zartheit in meinem Herzen rührt ֎֎֎

Spaziergang (30.9.2018)   Klarer Himmel Kräftiges Hellblau Hieroglyphische Zeichen im Horizont eine Weile später als Zugvögel enträtselt bilden bewegte, bezaubernde Skizzen Ein paar Zeilen tiefer entfacht das Gedicht der frühherbstlichen Sonne rot-goldene Feuer auf Laubkronen Dein aufrichtiges Lächeln durchströmt mich wie helle Strahlen verkündet Geborgenheit und Lebensfreude ֎֎֎