Zum Inhalt springen

Autor: Uta-Christine Breitenstein Dr. med.

Uta Dorothea Christine Breitenstein, geb. 1955 in Niedersachswerfen im Harz, Leben auf dem Lande in einer Vier-Generationen-Familie. 1959 Umzug mit den Eltern nach Erfurt. 1974 Abitur an der Humboldt Oberschule Erfurt.
1974-1979 Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der Medizinischen Akademie Erfurt. 1979 Approbation als Zahnärztin. 1980-1986 zahnärztliche Tätigkeit in der damaligen DDR in verschiedenen staatlichen Polikliniken und Kliniken Thüringens. 1986 wissenschaftliche Tätigkeit mit humanmedizinischer Zusatzausbildung (u.a. Infektionsmedizin, Innere Medizin
und Pädiatrie) an der Medizinischen Akademie Erfurt bei Festanstellung in einem Staatlichen Erfurter Institut. 1989 Doctor medicinae, Medizinische Akademie Erfurt. 1991 Fachzahnärztin für Mikrobiologie. 1991 Tätigkeit im Thüringer Landtag. Seit 1993 Zahnärztin in eigener Niederlassung in der Erfurter Altstadt. Mutter von zwei erwachsenen Söhnen, drei Enkeltöchter.
Seit 2014 Mitglied im Bundesverband Deutscher Schriftsteller-Ärzte.
Meine Bücher im Karin Fischer Verlag und im deutschen lyrik verlag (dlv) unter Uta-Christine Breitenstein „Gedichte und kleine Lebensweisheiten“ (2013), „Gereimte Lebensgeschichten“ (2013)
„Der blaue Hahn und andere kurze Geschichte“ (2013), „Alles hat seine Zeit“ (2013), „Kinderaugen“ (2014)

Schädlich (Breitenstein)

Schädlich Du wolltest Macht und unterdrücken, doch wollt` es dir bei ihr nicht glücken. Damit kamst du nicht klar. So fingst du an, sie zu bekämpfen, zu schaden ihr, wo es nur ging, anstatt sie zu beschützen. Statt stolz zu sein, denkst stets sie klein, willst immer nur der Größte sein. Doch das wird dir nichts nützen.    Copyright Dr. Uta-Christine Breitenstein aus dem Buch Alles hat sein Zeit, deutscher lyrik verlag   Uta-Christine Breitenstein Dr. med.Uta Dorothea Christine Breitenstein,…

Frau Holle (Breitenstein)

Frau  Holle Denk ich zurück an Kindertage, da fällt mir die Frau Holle ein. Du wolltest stets die Tüchtige sein, doch lässt dich heute noch bedienen. Ist da nicht etwas schief gelaufen? Du konntest dir stets alles kaufen. Bekamst das Gold noch obendrein. Copyright Dr. Uta-Christine Breitenstein aus dem Buch Alles hat seine Zeit, deutscher lyrik verlag     Uta-Christine Breitenstein Dr. med.Uta Dorothea Christine Breitenstein, geb. 1955 in Niedersachswerfen im Harz, Leben auf dem Lande in einer Vier-Generationen-Familie. 1959…

Falscher Ehrgeiz (Breitenstein)

Falscher Ehrgeiz Von klein auf hörte sie die Worte: Für mich, da musst du anders sein. Einmal zu dünn und dann zu blass. Der Gang war falsch, die Schuh zu flach und dann zu dick, es fehlt der Schick. Und später, als sie älter wurde, da fand sie keine Bilder mehr. Und sah sie in den Spiegel dann, erkannte sie sich nicht. Da packte sie den Spiegel ein und macht` sich auf den Weg. Tauchte tief in ihre Seele ein:…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)