Zum Inhalt springen

Kategorie: Aphorismen

Principles – Grundsätze (André Simon, Dietrich Weller)

    Principles Rain is generated from frequent drops, fire from frequent sparks, and principles are shaped through frequent reflections. Principles are the summit from which harmony of he world is perceived by our eyes and mind. Creating principles is the highest activity of the mind.  Pursuing the principles of simplicity, patience and compassion one can understand the real meaning of life. During life’s journey one can chase either one’s own advantages or live on moral principles. However, too soon the advantages…

Causes – Ursachen (André Simon, Dietrich Weller)

Causes Understandably we are dealing  with the consequences rather than with the causes. Consequences are obvious and  evident  practically in the palm of  hand. The causes are unfathomable, difficult to understand and  demand the profound analysis.   Dr. med. André Simon © Copyright   Übersetzung von Dietrich Weller Ursachen  Verständlicherweise haben wir mehr mit den Folgen als mit den Ursachen zu tun. Folgen sind offensichtlich und einleuchtend und liegen praktisch auf der Hand. Die Ursachen sind unergründlich, schwierig zu verstehen…

Männer sind das Haupt der Schöpfung (Jürgen Rogge)

Beitrag zum BDSÄ-Jahreskongress in Wismar 2018   Männer sind das Haupt der Schöpfung   Ich war gestrandet und fand mich auf einer einsamen Insel wieder. Als ich genauer hinschaute, stellte ich fest, dass sie gar nicht so einsam war. Ich befand mich unter lauter Männern. Das war sehr interessant, sie zu beobachten und ihnen zuzuhören und über sich selbst nachzudenken. Ich bekam Lust, über diese Erlebnisse Geschichten zu schreiben, aber ich fand nur ein kleines Notizheft und einen Bleistiftstummel. Da…

Library (André Simon,. übersetzt von Dietrich Weller)

Melk Benedictine Abbey Library (Wikipedia) Kloster Melk, Bendiktiner-Abtei, Bibliothek Library A library is a cemetery of the minds. A writing style is a manuscript of the soul. Today´s false society looks like a library in which the books are spread not by their internal contents , but by the color and design of their covers.   Dr. med. André Simon © Copyright   Übersetzung von Dietrich Weller Die Bibliothek Eine Bibliothek ist ein Geistes-Friedhof. Ein Schreibstil stellt einen Handschrift der…

Life (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

  Life The human life is a long and troublesome path, where sometimes a single rose can be found, but the thorns are everywhere. Copyright Dr. med. André Simon   Das Leben Das menschliche Leben stellt einen sorgenvollen Weg dar, auf dem wir manchmal eine einzelne Rose finden können, aber die Dornen sind überall.     Andre SimonIch wurde 1945 in eine Ärztefamilie geboren. Staatsexamen und Promotion in Bern. Seit 1984 führe ich eine allgemeinärztliche Praxis in Zürich, und seit…

Spiegel (Amir Mortasawi alias Afsane Bahar)

Spiegel Eine iranische Weisheit (18.10.2009)   Wenn dir der Spiegel dein wahres Gesicht zeigt zerbrich nicht den Spiegel ändere dich selbst   Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch beigebracht wurde. Anfang 1979 reiste ich aus dem Iran aus.…

Gedanken zu Uhlenbruck „Gedankensplitter ohne Kopfzerbrechen“ (Dietrich Weller)

Gedanken im Zug nach Hause bei der Lektüre von Uhlenbruck „Gedankensplitter ohne Kopfzerbrechen“ Wer im Zug Aphorismen von Uhlenbruck in einem Zug lesen will, wird ständig von den Stoppschildern der Gedanken gebremst, damit die eigenen Gedanken zum Zug  kommen. Wenn ich schon mal eine guten Gedanken habe, schreibe ich ihn auf, damit ich besser darüber nachdenken kann. Gute Aphorismen sind kurze Gedanken, die zum langen Nachdenken anregen. Wer viel redet, sollte sich kurzfassen. Wer sich kurzfasst, kann sich das Vielreden sparen. Ein…

Aphorismen (Gerhard Uhlenbruck)

Diese Aphorismen wurden zum Abdruck im Almanach Deutschsprachiger Schriftstellerärzte 2015 eingesandt, überstiegen aber den dort abdruckbaren Umfang. Deshalb werden sie hier veröffentlicht. Stille Wasser gründen tief, aber sie begründen auch, dass man Verdacht schöpft und sie auslotet. Scheinheilige sind oft redselig, weil sie ihren Heiligenschein verteidigen wollen. Sprichwörtlich formuliert: Das Leben ist ein Laster, geht es doch nur um den Zaster! Kreativität ist die Phantasie des Machbaren. Ethik: Verantwortliches Tun. Weltanschauung: Die kleinste mögliche Sichtweise der Welt. Liebe: Wenn wir…

Schriftbilder (Siegbert Kardach)

  Über das Schriftbild der Ärzte – vornehmlich traditionelle Rezepte und Unterschriften betreffend – gehen die Meinungen auch wohlmeinender Betrachter nicht weit auseinander. Den Medizinern wird allgemein eine schlechte und vor allem unleserliche Handschrift attestiert. Das hat Ursachen in der Hatz des beruflichen Alltags, was das erwähnte Urteil allerdings auch nicht mildert. Doch es gibt rühmliche Ausnahmen. Mein verehrter klinischer Lehrer Professor August Sundermann – weit bekannter und strenger Ordinarius für Innere Medizin an Erfurts nunmehr erfolgreich beerdigter Medizinischer Akademie,…

Amboss oder Hammer sein (Siegbert Kardach)

  Auch unser tägliches Befinden ist gespalten. Einmal in unser eigenes Hoch und Leiden. Zum anderen werden wir stark beeinflusst vom Befinden anderer, die uns unmittelbar begegnen. Manchmal ist dann deren Befinden schon unser eigenes. Nicht, weil wir keinen Charakter hätten, sondern weil andere ihren nicht immer ausgeglichenen Charakter wie einen schweren Schmiedehammer auf unseren sensiblen Amboss der Empfindsamkeiten schlagen. Umgekehrt geschehen, würden diese seelischen Schlägertypen schon nach kurzer Zeit zusammenbrechen. Dann sähe wohl die kleine Welt um uns herum…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)