Kategorie: Prosa

Ich spreche vom Licht Fereydoun Moshiri ( 1926-2000 )   Jeden Morgen, sobald das Sonnenlicht über den fernen Bergen emporsteigt, breite ich die Flügel aus, flinker als die Brise; lasse die Botschaft der Morgendämmerung fliegen mit hellen, klaren Gedichten. Die Menge der Schlafenden rufe ich mit süßen, lieblichen Liedern.  Ich erzähle vom Licht, vom Licht, […]

Und eine Botschaft unterwegs Sohrab Sepehri ( 1928-1980 )   Eines Tages werde ich kommen und eine Botschaft mitbringen. Das Licht werde ich in die Adern gießen. Und werde ausrufen: „Ihr mit Körben voller Träume! Ich habe Äpfel gebracht, den roten Apfel der Sonne!“ Ich werde kommen, dem Bettler werde ich einen Jasminzweig geben. Der […]

Versöhnliches (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 26. August 2019

Versöhnliches. Aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mein Vater war wieder im Amt, hielt Schule, gab Nachhilfe-Unterricht und saß in einer Menge Gremien. Die emigrierten Klassen- und Studienkameraden hatten ihn nicht vergessen; auch seine ausgewanderten Schülerinnen hielten ihm die Treue und besuchten ihn, wenn sie der Weg wieder einmal in dieses Deutschland führte. Aus […]

Auswahl aus den Wölländischen Sprüchen: VOLANDIANA – Aphorismen. Seemann Publishing 2018. ISBN 9781729323991   Allgemein 1.1.      Wahrheit ist der meistakzeptierte Irrtum. (1993) 1.8.      Auch wenn du dir zwei Uhren kaufst, hast du nicht mehr Zeit. 1.10.    Die Dummheit höret nimmer auf. 1.12.    AUCH DER JÜNGSTE SOPRAN WIRD EINMAL ALT. 1.15.    Der Mensch wird immer dümmer, […]

Geo- und Ethnographisches zu Kelten und Germanen in C. Julius Caesar, De Bello Gallico[1] (58-51 v. Chr.)   Die Schilderung hält sich so eng wie möglich an den Text des Bellum Gallicum, dessen Belegstellen mit in Klammern gesetzten römischen und arabischen Ziffern angegeben sind  – ergänzt durch passende Passagen aus der Germania des Publius Cornelius […]

A PROMISE     Once in the time of great drought, a peasant Xiang had no rice to nourish his family, and even no money to buy it. He went to the feud ruler of Wu ( who was also a river keeper) to borrow four sacks of rice. The feud ruler said: “Soon, I […]

  Eine schwarz-weiße Katze Paula lebte in einer Villa am Königsforst. Meist lag sie auf einer Heizung, schnurrte vor sich hin und genoss die Wärme. Sie bewunderte die apart gekleidete Hausherrin, die sie immer mit Seidenhandschuhen streichelte. Sie empfand dies als besonderen Genuss, auch wenn es manchmal funkte. Sie beschloss, ebenso vornehm zu werden. Sie […]

  Hubert wurde in den Sessel gepresst, als sich die Landeeinheit vom interstellaren Raumschiff löste, in dem er die letzten sieben Monate zugebracht hatte. Es war eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Er vermisste nun doch seine Familie, was er in der Trainingsphase nicht geglaubt hatte. Es war sein Jugendtraum, der erste Mensch auf dem […]

K.u.K. (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 19. Juli 2019

  Der junge Fähnrich István Krazňai dient in der Leibgarde der Kaiserin Maria Theresia in Wien und sieht während eines Kontrollgangs, wie sich ein Frauenzimmer in lebhaftem Gespräch aus dem Fenster beugt. Das runde Hinterteil wölbt sich ihm verlockend entgegen, er kann nicht widerstehen und haut kräftig drauf. Die Gestalt fährt herum und  – o […]

          Life is made up of the small simple things. Therefore, only the petty and simple-minded people lacking of subtlety, and the people with narrow interests, perform well and realize all goals through their lives.  They do observe all trifles and perceive every stone in their path, exploiting every opportunity.   On […]