Zum Inhalt springen

Denkt nur, ihr Lieben (Klaus Kayser)

Denkt nur, ihr Lieben
In Erfurt, Berlin
In der Republik
An Demokratie.
Denkt einmal, denkt


‚Was wäre wenn
Der versehentlich Gewählte
Geschworen hätte:
Ihr Nazis habt mich zu
Euren Feldherrn gewählt.
In Taten beweist ihr
Ihr seid demokratisch.
Setzt Euch an den Tisch
Eines Macht Beglückten.‘


‚Was wäre wenn
Die freien Demokratischen
Bestätigt hätten:
Danke, danke, danke.
Ihr habt demokratisch
Die Mitte gerettet.
Hat Euch diffamierten
Faschisten niemand
Im Landtag zugetraut.‘


‚Was wäre wenn
Die Berlin Kanzlerin
Befohlen hätte:
Ihr habt mir gehorsam
Die Wange gestreichelt.
Saulus wird sich wandeln
In Paulus. Wird wandern
Auf dem rechten Weg
Den wir Euch erschaffen.‘


‚Was wäre wenn
Die Sozialisten
Verstanden hätten,
Dass Faschist, Kommunist
Brandmauer, Feuerwall
Mit Stiefeln zertreten
Mit Fahnen erstürmen
Mordend in den Staub
Der Geschichte zwingen.‘


‚Was wäre wenn
Die grün Beträumten
Ausgerufen hätten:
Ihr Superschüler grünt
Für Donnerstag Demos.
Blitz, Donner, Gewitter
Wettern nachhaltig heiß
Das kalte Klima
In Landtag und Partei.‘


‚Was wäre wenn
Die urroten Linken
Geflüstert hätten
Karl Marx sei es gedankt
Jetzt können Faschisten,
Fette Globalisten
Zusammen mit Nazis
Aus der roten Suppe
Verlinktes auslöffeln.‘


#Dann, ja, dann
Hätten auf Pflasterstraßen
Zeichensetzende Demos
Die braune Mauerkluft
Zu den Machtbeglückten
Fröhlich und Fun beseelt
Steintätig hochmotiviert
Voll von Überwut
Übersprungen#.

Published inGedichte

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Bankverbindung:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Filiale Frankfurt am Main

IBAN DE26 3006 0601 9378 63
BIC DAAEDDXXX

Innerhalb Deutschlands genügt die IBAN.

Der BDSÄ ist als gemeinnützig anerkannt und darf Spendenquittungen ausstellen.

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)