Die Hand der Liebe

(1975)

 

Von Jaleh Esfahani (1921-2007)

Übersetzung aus dem Persischen von Amir Mortasawi und Andreas Schmidt

 

Wenn der Vogel nicht singt,
das Wasser nicht tanzt,
das Grüne nicht wächst,
was wird die Erde machen? 

Wie eintönig und armselig wird das Dasein sein,
wenn die Liebe nicht lacht,
die Hoffnung nicht leuchtet,
wenn die Freude fehlt
und gelegentlich der Schmerz. 

Ich mache demjenigen Vorwürfe,
der Trübsal bläst
und wie der Winterschnee
die Umgebung in die Kälte treibt
überall, wo er sich hinsetzt. 

Wie glanzvoll ist es,
die Hand der Liebe zu küssen.
Aber wie schmachvoll ist es,
wenn ein Mensch die Hand der Macht küsst.
Die Sonne und die Erde sind ineinander verliebt.
Wenn deine und meine Hände,
die wie grüne Zweige sind,
sich warm vereinigen,
werden sie tausende roter Blumen hervorbringen
und tausende gelber Früchte.

֎֎֎