An die Vernunftbegabten im Jahr 2020

 

Ihr, ach,
Ihr erbärmlichen
Vernunftbegabten.

Ihr ertrinkt
Im Tsunami der Gläubigen
Und bedenkt nicht
Eure Füße sinken
Im gesegneten Sand.

Warum fürchtet Ihr,
Ihr Vernunfbegabten
Liebendes Leben
Der kommenden Erde?

Warum sucht Ihr Schutz
Ihr Vernunftbegabten
Hinter den Mauern
des himmlischen Jenseits?

Habt Ihr vergessen
Ihr Vernunftbegabten
Geburt und den Tod?

Verschließt Euch das Mitleid
Die Ohren
Vor dem Schrei
Des Orkans?

So denn,

Ihr erbärmlichen
Vernunfbegabten

Bekennt Euch zu Taten!
Begreift Euer Verstehen
Schreitet zum Kampf
Mit Whatsapp, me too!

Verdammt
Die Sprache des Geldes!
Verachtet die Taten
Der Bemitleidenden!
Verhöhnt den Protest
Der Altglaubenden!
Ihr seid die Zukunft
Der Wissenden!

Sie wissen
Um die Sprache der Natur
Berichtet Euch
Von Anfang und Ende.
Bettet Euch weich
In den Untergang.

Habt keine Furcht vor dem Morgen!

Denn
Das Unausweichliche
Vernichtet alles
Verdient keine Beachtung.
Die Sprache der Natur
Zeigt die Grenzen der Angst.
Greift
Zu den Sternen
Der huldvoll Gläubigen
Und bewacht:
Eure Herrschaft auf Erden.

Bedenkt:
Euch ist Eure Zeit!
Sie wird Euch genommen,
Wenn Ihr nicht versteht.

Weil
Grausam wütet die Natur
Unter den göttlich Gläubigen.
Den Vernunftberaubten
Mit der irdischen  Macht
Des himmlischen Teufels.