Print Friendly

 

Ich bin die schöne Frau Gelassenheit,
bin fröhlich, schätze stets die Heiterkeit.

Wenn eine Last dich quält, und du wirst krank,
feg nicht umher, sie holt dich wieder ein;
setz dich ganz still auf eine kleine Bank,
leg ab die Packen, leer ein Gläschen Wein.

Denk nach, ob sie für dich bestimmt nur sind,
ob nicht ein andrer Arbeit sucht geschwind?

Wenn jemand widerspricht, wird’s dir zur Last;
bist tief verletzt, weinst still in dich hinein?
Halt ein, jag nicht umher, mach eine Rast.
Vielleicht ist jener andere grad klein.

Machs möglich, dass auch er ein wenig wächst;
du wirst bestimmt für ihn sein dann der Nächst.

Und dein Gesicht wird froh, du kannst verstehn;
du weinst nicht mehr, denn Friede kehrte ein.
Du wirst die Bitterkeit nun nicht mehr sehn;
du ließest los und kannst jetzt glücklich sein.

Bin Frau Gelassenheit, bin stets bereit,
zu lehren die mit Dank verschlungne Heiterkeit.

 

Copyright Dr. Renate Myketiuk)