Print Friendly

Marrakesch,
Palmoase vor den Konturen des hohen Atlas,
Karawanserei im Vorfeld der Wüste.
Magisch klingendes Reiseziel
beflügelter Phantasie.

Marrakesch,
unvergesslicher Angriff auf die Sinne.
Lebensnahe Inszenierung
eines orientalischen Brodeltopfes
im Labyrinth verrottender Souks.

Marrakesch,
marokkanisches Kaleidoskop
gläubiger Moschee-Besinnlichkeit
und näselnder Flöten
des Djemma-el-Fna-Rummelplatz-Spektakels.

Marrakesch,
geschichtsträchtige Metropole
aus Medina und Moderne.
Tourismusattraktive Bruchstelle
zwischen Mittelalter und Heute.

Das Gedicht stammt aus dem Buch „Jahr greift in Jahr“ von Orlando M., erschienen 2013