Snowden*

(3.10.2016) 

Die beiden Standpunkte
»Unglücklich das Land, das keine Helden hat«

und

» Unglücklich das Land, das Helden nötig hat«**
seien zur schöpferischen Diskussion dahingestellt

 

Tatsache bleibt
dass ohne Wissen, Weitsicht, Verantwortungssinn
Liebe zum Leben
sowie ohne Ehrfurcht
bekannter und unbekannter Menschen
vor dem Sein
unser heutiges Dasein
ein ganz anderes Antlitz hätte

֎֎֎

Bemerkungen:

* Der Text entstand nach dem Erleben des Filmes „Snowden“ von Oliver Stone.  Am Ende des Filmes tritt Edward Snowden persönlich auf und macht die beeindruckende Bemerkung: „When I left Hawaii, I lost everything. I had a stable life, stable love, family, future. And I lost that life, but, I’ve gained a new one, and I am incredibly fortunate. And I think the greatest freedom that I’ve gained is the fact that I no longer have to worry about what happens tomorrow, because I’m happy with what I’ve done today.“

** Bertolt Brecht;  Leben des Galilei; 13. Szene