Schlagwort: Historie

Fliegende Botschafter (16.11.2019)   Meine Gedichte! Seid Vögel mit kräftigen Flügeln wenn hohe Amtsträger der Republik öffentlich für illegale Kriege werben wenn Parlamentsmitglieder unverhohlen zur Neugestaltungen des Landes wohl temperierte Grausamkeiten empfehlen  Seid Vögel mit kräftigen Flügeln emsige Pfleger der Zuversicht und Hoffnung kämpferische Botschafter der Barmherzigkeit aufrechte Verteidiger des gedeihlichen Lebens ֎֎֎  

Grand Tour (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 14. November 2019

Grand Tour 1958 Beim Wieder-Lesen von D. Richters „Goethe in Neapel“[1] bin ich diesmal an dem Begriff „Grand Tour“ hängengeblieben. Damit ist die Kavaliersreise gemeint. die Aristokraten-Sprösslinge, später auch Söhne von wohlhabenden Bürgern, im 18. und 19. Jahrhundert nach Italien, und dort vor allem nach Venedig, Rom und Neapel unternahmen. In Begleitung der hoffnungsvollen jungen […]

Aufstehen (10.11.2019) Julian Assange gewidmet   Bei Morgendämmerung reinige ich meinen Blick mit Tauperlen schärfe mein Gehör mit Vogelgesängen und rede mit meinen Urahnen über die in Vergessenheit Geratenen Dankbar besinne ich mich meiner Fähigkeit begreifen und gestalten zu können So gehen in mir tausend Sonnen auf erhellend, belebend zum gelassenen Kampf aufrufend ֎֎֎

Schlachtbank (10.11.2019)   Es ist wahrhaftig eine verbrecherische Höchstleistung der Großbanditen unserer Zeit die Menschen so zu blenden dass sie aufgebracht ihre eigene Entmündigung fordern ֎֎֎

Gelagerte Frauen (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 4. November 2019

  Im Gegensatz zur Liegestellung in mehr oder weniger horizontaler Körperhaltung, ggf. mit leicht unterstütztem Kopf, meint das „Lagern“ eine Position mit halb aufgerichtetem Oberkörper und erhobenem Kopf, englisch „reclining“, also zurückgelehnt lagern. Dabei stützt sich der Protagonist auf den linken Arm und streckt die Beine, vom Betrachter aus gesehen, nach links. Die Beinhaltung selbst […]

Liebeswärme (26.10.2019)   In einer Gesellschaft in der die selbstsüchtige Sichtweise gehuldigt wird in der der Sinn für das Gemeinsame verkümmert in der der Blick für große Zusammenhänge dahinschwindet werde ich immer wieder gefragt wie ich mich beständig mit gesellschaftlichen Belastungen beschäftigen kann  Die Antwort ist einfach und eindeutig Ich lebe in einer Umgebung der […]

  1. Einem Pik gleicht dieser Baum einsam am dunklen Übergang, im Abendschimmer steht der Übergang Dorthin, dorthin wolltest du gehen zum Nachtlager verbrüdert mit erdiger Mutter verbrüdert mit Windspiel und Reh Die narbige Fläche hat den Frieden geteilt am gradlinigen Wandel zur tiefrauschenden Macht Alles lag offen alles lag bar unter den besten Sternenkindern […]

Die Fragen des Zorns   Prolog All Ihr Allmächtigen Schaut in die Zeit Sie wird Euch vernichten In unsere Ewigkeit. Sagt nicht Ihr wüsstet davon nichts! Sagt nicht Ihr hättet nicht die Macht! Ihr, die Wissen getauften, Reinigt Eure Hände! Ihr, vom Schicksal Erhoben Schaut nach unten! Ihr, die Gott Erhabenen, Hört die Elend Schreie! […]

Weihnachten 2019   Als ich ein Kind zu Weihnacht war Von sechs bis sieben Jahren Wäscht Mutter mir mein schwarzes Haar Sagt, du wirst heut erfahren Kalt in der Scheune schreit ein Kind In Bethlehem geboren Dir Menschensorgen in den Wind Laut, einsam und verloren. Sie legte es zu mir ins Bett Es schlief, ich […]

An die Vernunftbegabten im Jahr 2020   Ihr, ach, Ihr erbärmlichen Vernunftbegabten. Ihr ertrinkt Im Tsunami der Gläubigen Und bedenkt nicht Eure Füße sinken Im gesegneten Sand. Warum fürchtet Ihr, Ihr Vernunfbegabten Liebendes Leben Der kommenden Erde? Warum sucht Ihr Schutz Ihr Vernunftbegabten Hinter den Mauern des himmlischen Jenseits? Habt Ihr vergessen Ihr Vernunftbegabten Geburt […]