Schlagwort: Medizin

Fahrplan   Unter der Brücke lag Jüngst er in schwarzer Nacht Er kreischte Noten, grölte Schuf lange Pausen, die den Fluss verstörte Seine Gedanken arrhythmisch verschwommen Die Lichter der Stadt und alle Die alles zu haben schienen Er setzte sich auf, trank und ertrank Seine Seele Die schrie, schlug um sich Die eine Während der […]

  Hall. George Hall. Protagonist in Mark Haddons Roman „Der wunde Punkt“, Oberhaupt einer typisch amerikanischen Familie. Ehefrau, zwei erwachsene Kinder. Sohn homosexuell, Tochter geschieden. Jeder hat seinen wunden Punkt. Bei George war es die Stelle gewesen, die ihn umgehauen hatte. Er hatte seine Hose ausgezogen, als er ein kleines Oval hochgewölbter Haut sah, das […]

Über die Grenzen der Empathie Der Begriff Empathie wird u.a. benutzt, um Erwartungen an die Heilberufe zu beschreiben – im Hinblick auf das für notwendig gehaltene Mitgefühl mit leidenden Patienten. In meinen Seminaren mit Medizinstudenten habe ich immer wieder versucht, diese Fähigkeit anzusprechen und in Rollenspielen zu trainieren. Auch in meinem Buch über „Die Kunst […]

zum Weltkrebstag 2019 Theodor Storm und der Magenkrebs   Theodor Storm war –wie viele von uns – bekennender Norddeutscher: „hin gen Norden zieht die Möwe, hin gen Norden zieht mein Herz; fliegen beide aus mitsammen, fliegen beide heimatwärts. Ruhig, Herz! Du bist zur Stelle; flogst gar rasch die weite Bahn- und die Möwe schwebt noch […]

Auf allen Vieren (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 15. Januar 2019

Auf allen Vieren. Ich gehe so für mich hin, den Kopf in den Wolken, unter meinen Füßen nasses Laub. Auf einmal sind die Beine weg, und ich liege auf dem Rücken wie ein Mistkäfer. Wirbelsäule und Hüften sind allem Anschein nach in Ordnung, nur aufstehen kann ich nicht. Herumgewälzt habe ich mich schon, auf Hände […]

Der Verlust der Selbstverständlichkeit Was ist das Entscheidende für ein Leben im Gefühl von Zufriedenheit?

Fliegen möchte ich wie die Vögel fliegen von Winden getragen Schwimmen möchte ich wie die Fische schwimmen von sanften Wellen geschaukelt Doch ich gehe mühsam Schritt für Schritt mein Gehen gleicht dem einer Schnecke Schnecke Nahrung für Vogel und Fisch wem soll ich wohl als Nahrung dienen?    

Meine Träume…   Nicht fassbar wie das Stück Seife in der Badewanne sie entschwinden wie der Tautropfen im Morgenlicht der letzte Schnee in der Frühlingssonne die bunten Blätter im Herbststurm… Oder… -– pass auf! schrillt der Schrei der großen Möwe – verschwinden sie wie Bienen und Schmetterlinge vernichtet von unserer Technik! Achte auf den versteckten […]

Wandlung des Schmerzes Vorgestern warf der Schmerz der Schmerz in meinem Kreuz mich aus meiner Bahn fast Ich nahm ihn an die Hand und ließ mich führen von ihm auf meinem selbstgewählten Weg Gestern war er das Zentrum meines Lebens Ich wollte ihn vertreiben doch meistens siegte er in diesem Kampf Er ist stur wie […]

Für alle Fälle (30.11.2018)   Sollte ich eines Tages nicht mehr wissen ob es die, der oder das Blume heißt oder was zwei plus vier ergibt so erzähle mir von der Farbentracht unserer Erlebnisse auf Wanderwegen vom befreienden Lachen  unserer Kinder und Enkelkinder von den gemeinsam genossenen Sonnenuntergängen und sing mir ein altes Lied vor […]