Schlagwort: Natur

Die Hand der Liebe (1975)   Von Jaleh Esfahani (1921-2007) Übersetzung aus dem Persischen von Amir Mortasawi und Andreas Schmidt   Wenn der Vogel nicht singt, das Wasser nicht tanzt, das Grüne nicht wächst, was wird die Erde machen?  Wie eintönig und armselig wird das Dasein sein, wenn die Liebe nicht lacht, die Hoffnung nicht […]

Wer bin ich? (1977)   Von Jaleh Esfahani (1921-2007) Übersetzung aus dem Persischen von Amir Mortasawi und Andreas Schmidt   Wer bin ich? Wer? Ein Komet, der der Nacht entrissen ist, der die Bekanntschaft mit der Morgenröte gemacht hat. Ein Auge, das das Licht erblickt hat, versöhnt sich nicht mit der Dunkelheit. Der helle Geist […]

Der Mensch und der Stein (1965)   Von Jaleh Esfahani (1921-2007) Übersetzung aus dem Persischen von Amir Mortasawi und Andreas Schmidt   Die unendliche Einsamkeit ist das Schicksal des Steins. Es ist das Schicksal des Steins, blind und stumm zu sein, nie aus Trauer zu weinen, nie zu lachen, schmerzlos, hoffnungslos und wunschlos zu sein.  […]

Symphonie des Atems (29.12.2018)   Wenn Atemzüge zu einer Melodie werden verbunden mit Bildern der Morgenröte der ersten Küsse der Krokusse im Winter des grünen Samtbezugs des Wurzelwerks am Berghang der plätschernden Bäche im Frühling der geernteten Kornfelder im Sommer des herbstlichen Blätterteppichs im Walde wenn Atemzüge zu einer Melodie werden verbunden mit Bildern des […]

Yalda (2) (21.12.2018)   In der längsten Nacht des Jahres küsste der Mondschein zärtlich die letzten verbliebenen braungelben Blätter an den Armen meiner Geschwister bevor diese beseelt herab in den Schoß unserer Mutter tanzten  Andächtig fragte ich wann werden die Menschen die dringende Notwendigkeit begreifen die Welt als Partner zu erachten ֎֎֎

Galaktisches Asyl   Ein paar wenige Erdenbürger waren verzweifelt. Im Spiegelteleskop sahen sie den Todesbringer herannahen. Da sie Schweigepflicht einzuhalten hatten, durften sie der Öffentlichkeit nicht offenbaren, dass der herannahende Weihnachtsstern in Wirklichkeit ein Todesbote war. Die Tage der Erde waren gezählt. Es blieben vierundzwanzig Tage. 24! Die Wissenschaftler beschlossen, ein Notsignal ins Weltall zu […]

Weil die Schönheit der Rose überwältigend ist Ihre Form Ihre Farbe Ihr Duft Auch das leise lautlose Lied beim Entfalten der Knospe… Die überwältigende Schönheit und all das was sie weckt in dir… So muss es im Paradies gewesen sein Vergiss nicht die Rose ist wie das göttliche Kind in jedem Menschen Die Rose… Versuch […]

  Übermut tut selten gut! Konfrontiert mit den offenkundig frustrierten Abwehrreaktionen seiner geliebten Bezugspersonen, erinnerte er sich an ein „einschneidendes“ Erlebnis aus seiner Jugend. Als Student war ich mit meiner Freundin im VW Käfer nach Griechenland gefahren. Sie war Studentin der Soziologie und musste in den Semesterferien ein Referat vorbereiten. Deshalb hatten wir eine Woche […]

Wiedersehen (12.10.2018)   Die frisch gepflügten Kornfelder riechen bezaubernd nach Lebenslust Der erhabene Baum am schimmernden See lässt goldene und rote Blätter frei tanzen um die Sonne im Wasser zu küssen Die grün-bräunliche Schilfwand bietet dem Liebespaar eine Kulisse für bleibende Erinnerungen Von der langen Reise zurück bestätigt deine Anwesenheit  meine Definition von Glück ֎֎֎

Kreislauf (12.10.2018)   Zu manchen Bäumen pflege ich besondere Beziehungen so auch zu der Platane voller Poesie am Rande des Kinder-Spielplatzes auf der anderen Straßenseite Heute läuteten ihre Blätter im Zauber des Abendrots fabelhaft die Muße ein In wenigen Wochen wird wohl der Wind ihre  nackten Äste in Tanz versetzen und das Schicksal der Blätter […]