Schlagwort: Partnerschaft

Frei   Vielleicht bringt dich ein heller, sandiger Strand Vielleicht Wirst du kommen Um wieder zu gehen Manche Stunde löst sich Während die Angst wächst Ein eigenes Zeitmaß In der goldenen Taschenuhr in einer Schreibtischschublade Du schreibst geschwungen lange Worte In schwarzer Geburtstagsfüllertinte An den Schlossplatz 8 Nur in deinen Gedanken Das Meer, der Strand Noch […]

Den Spuren nachgehen (Waltrud Wamser-Krasznai)

Wamser-Krasznai Dr. med. Dr. phil. Waltrud 17. Februar 2019

Wie viele Freundinnen habe ich schon verloren, auf die eine oder andere Weise. Ich gehe ihren Spuren nach. B., die Schwierige Mit dem Aufsätzchen „Spaziergang mit schweren Folgen“ habe ich ihr schon ein kleines, wie ich finde durchaus positives, Denkmal zu Lebzeiten gesetzt (W. Wamser-Krasznai, Mäander, Filderstadt 2018, 39 f.). Bald darauf wurde unsere Beziehung […]

Gemeinsame Werke (1.1.2019)   Manche Schriften und Gedichte aus meiner Heimat und anderen Teilen dieser Erde behüte ich wie Schätze in meiner Brust Ihre Aussagen verbinde ich bei neuen Wahrnehmungen Begegnungen und Berührungen mit gegenwärtigen Klängen, Farben und Düften Das Ergebnis teile ich meiner Umwelt bedacht  in der Hoffnung mit dass Betrachtungen und Behandlungen allgemein […]

Die Hand der Liebe (1975)   Von Jaleh Esfahani (1921-2007) Übersetzung aus dem Persischen von Amir Mortasawi und Andreas Schmidt   Wenn der Vogel nicht singt, das Wasser nicht tanzt, das Grüne nicht wächst, was wird die Erde machen?  Wie eintönig und armselig wird das Dasein sein, wenn die Liebe nicht lacht, die Hoffnung nicht […]

Symphonie des Atems (29.12.2018)   Wenn Atemzüge zu einer Melodie werden verbunden mit Bildern der Morgenröte der ersten Küsse der Krokusse im Winter des grünen Samtbezugs des Wurzelwerks am Berghang der plätschernden Bäche im Frühling der geernteten Kornfelder im Sommer des herbstlichen Blätterteppichs im Walde wenn Atemzüge zu einer Melodie werden verbunden mit Bildern des […]

Yalda (2) (21.12.2018)   In der längsten Nacht des Jahres küsste der Mondschein zärtlich die letzten verbliebenen braungelben Blätter an den Armen meiner Geschwister bevor diese beseelt herab in den Schoß unserer Mutter tanzten  Andächtig fragte ich wann werden die Menschen die dringende Notwendigkeit begreifen die Welt als Partner zu erachten ֎֎֎

Ansätze (23.12.2018)   Im psychotherapeutischen Alltag unterstütze ich meine Mitmenschen beim Erkunden der Entwicklungsgeschichte ihrer Denk- und Verhaltensweisen  Wenn wir den Kapitalismus als eine Lebensweise erfassen als eine Beziehungsart zwischen den Menschen und dem Dasein gelangen wir zu kritischen Erkenntnissen die zur entschlossenen Umsetzung einladen im kleinen Kreise und bei uns selbst beginnend ֎֎֎

Botschaften (30.11.2018)   Für Verena Tobler   Manchen Menschen bin ich noch nicht persönlich begegnet, und doch beleben mich ihre Botschaften  wie die morgendlichen Sonnenstrahlen So mache ich mein Herzens Fenster willentlich weit auf damit ihre Düfte betörend einströmen Träumen wir von blühenden Landschaften als Entwicklungsraum der Kinder sind wir auf ein erleuchtetes Zusammenspiel aller […]

Danksagung (9.10.2018) meinen Patienten gewidmet   Der Zufall verwandelte uns gegenseitig für einen wunderbaren Augenblick zu wachen Wegbegleitern Jenseits der zugeteilten Rollen fanden menschliche Begegnungen statt tiefe Einblicke schenkend So nahmen wir wechselwirkend am Schatz der Lebensweisheiten teil entwickelten uns weiter begriffen bewegt die Bedeutung der freien Verbundenheit und entfachten das Feuer der Lebensfreude ֎֎֎

Wälder (4.10.2018) „Leben wie ein Baum einzeln und frei und brüderlich wie ein Wald das ist unsere Sehnsucht“ Nazim Hikmet (1902-1963)   Im therapeutischen Alltag werde ich beschenkt mit Lebensgeschichten Träumen und Zukunftsbildern wenn tiefgründige Beziehungen entstehen Selten erlebe ich dabei Menschen ohne Sehnsucht nach Wärme und Nähe Umso mehr schmerzt es dann wenn ich […]