Schlagwort: Partnerschaft

In dieser Sackgasse (20.7.2012)   Freie Übersetzung eines Gedichtes des iranischen Denkers Ahmad Shamloo (1925-2000) aus dem Jahr 1979.   Sie riechen an deinem Mund, nicht dass du gesagt hättest, „ich liebe dich“, sie riechen an deinem Herzen, es ist eine seltsame Zeit, Liebling.  Und die Liebe peitschen sie aus an dem Balken der Straßensperre. […]

                                               FLOWER´S RHYMES                                                           Poet YI-SHENG* had a dream. Under the blooming tree of a scenting peach he acquainted the knowledge of a flower-to-flower speech. Amidst the […]

Gespräch oder Gewalt   Dietrich Weller hat mir einen Link zu einem Video mit einer Rede von Eugen Drewermann geschickt, das ich mir gestern Abend vor dem Einschlafen angehört habe. „Von Krieg zu Frieden“ – Vortrag von Dr. Eugen Drewermann im Rudolf-Steiner-Haus Hamburg Die Nacht über hat mein Gehirn sich mit seinen Gedanken befasst. Heute […]

  Wegzehrung  (3.3.2018)   Mit dem Rücken zu mir schläfst du ruhig in meinen Armen Deine Wärme durchströmt meinen Körper  Als Teil dieser Welt bin ich kein gleichgültiger Beobachter kein empfindungsloser Zuhörer Bilder und Geschichten lasse ich durch meinen Kopf wandern  Zur gezielten Gestaltung der Geschehnisse brauche ich eine beachtliche Wegzehrung Im Gepäck nehme ich […]

Strahlend  (1.3.2018)   Jedes Mal wenn ein Lebewesen sich bei mir geborgen fühlt werde ich bereichernd beschenkt mit einem Stück Sonne Die Teile sammle ich in meinem Herzen und verteile sie später als strahlendes Lächeln ֎֎֎

Nähe und Wärme  (17.2.2018)   In deiner Nähe gelangen Gedanken zu Flüssen gedeihen Gefühle zu Gärten Durch deine Wärme wird der Boden beständig ֎֎֎

Flaggenlöwe  (16.2.2018)   Mancher groß erscheinender Kämpfer entpuppt sich als Wappentier das großartig in Wallung gerät wenn der Fahnenmast bewegt wird ֎֎֎

Sprich von der Liebe  (16.2.2018)   Im seichten Gewässer kann jeder die Liebe preisen Sprich du von der Liebe wenn das Unrecht gewalttätig marschiert und die Hoffnung vernichtet Stehe du zu ihr in trüben Tagen des Verrats in nagenden Nächten des Zweifels mitten im tosenden Ozean ֎֎֎

Einbildung  (19.1.2018) für die Mitreisenden Lass den Wahn bewege dich frei im Sinne eines erfüllten Lebens ohne selbst auferlegte Beschwernis sagte ich beherzigt zu mir und verließ das eigene Verlies ֎֎֎

  Ich und du sind ein Wir Wir und wir sind die Welt Das Geheimnis liegt im Wandel vom Ich zum Du vom Du zum Ich