Zum Inhalt springen

Schlagwort: Politik

Macht und Ohnmacht in der Medizin (Dietrich Weller)

Schon als Schüler erlebte ich regelmäßig in der Kinderarztpraxis meines Vaters Grundlagen der Behandlung. Die Höhensonne sollte die Aufnahme von Vitamin D fördern, das die Kinder – auch meine Schwester und ich!- als scheußlichen Lebertran essen mussten. Wunden nähte mein Vater mit sterilen Fäden, die er in kleinen Fläschchen aufbewahrte. Ich durfte sogar manchmal den Faden abschneiden. Jeder Faden musste einzeln in die Klemmhaltung der Nadel eingefädelt werden. – Die Nadeln bewahrte Vater in einer Dose auf, die mit dem…

Das Killer-Gen und der Populismus (Dietrich Weller)

Viele Menschen versuchen, ihr eigenes mangelndes Selbstwertgefühl zu verbessern, indem sie ihre Mitmenschen hetzen, demütigen, beleidigen, als minderwertig darstellen oder in irgendeiner anderen Weise herabsetzen. Es ist ja sehr einfach, am Anderen Fehler zu entdecken und zu kritisieren. Dass wir diese nur entdecken können, weil wir sie in der Anlage selbst auch besitzen, wird meist großzügig übersehen. Die Logik dahinter ist einfach: Wenn der Andere meiner Meinung nach weniger wert ist als ich, bin ich „sozial mehr wert“. Der scheinbare…

Platon (Waltrud Wamser-Krasznai)

Aus: Platon, Der Staat (πολῑτεία) (Nach einem Referat im Hauptseminar Alte Geschichte (Prof. Dr. Helga Gesche, WS 1993/94) Platon, ein Sohn des Atheners Aristion und der Periktione, durch die er mit einer der führenden oligarchisch orientierten Familien Athens verwandt war, lebte von 427-348 v. Chr. Beim Tod des Sokrates 399 v. Chr. gehörte er seit acht Jahren zu dessen Schülern. Auf einer ersten großen Reise nach Unteritalien und Sizilien kam Platon in engen Kontakt mit den Pythagoräern. Er begegnete dem…

Corona und ich. Ein B-weapon-test (Waltrud Wamser-Krasznai)

Corona und ich. Ein „B-weapon test“? Gleich nach dem Krieg hatte ich meine bisher einzige Grippe, Es müsste im Winter 1945/46 gewesen sein. Im Herbst 1945 war ich eingeschult worden. Die Hauptsymptome, hohes Fieber und schweres Krankheitsgefühl, wurden von unserem Hausarzt und seiner Assistentin mit den wenigen Mitteln, die zur Verfügung standen, behandelt. Ich bekam fiebersenkende Mittel, Wadenwickel,  Einreibungen, musste schwitzen und inhalieren. Ein neues Präparat, Prontosil, eines der ersten Sulfonamide, wurde eingesetzt. Es half, löste aber eine zweite Krankheit…

Getöse (Amir Mortasawi)

Getöse  (9.3.2020) Günter Rexilius gewidmet* Bei schneller Abfolge der Erlebnissewird manch bewundernswerte Blumebedrückend bedeutungslosMitten im betäubenden Getösewird manch bewegender Gedankengangschwer beschreitbarmanch wach rüttelnde Wirklichkeitschwer begreifbarmanch liebevolles Liedschwer fassbarmanch lähmendes Leidschwer sichtbar So ist es nicht verwunderlichwenn die Verwüster der Erdedie Reizüberflutung der Menschengezielt als Waffe verwenden֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen…

Gedächtnisschwund (Amir Mortasawi)

Gedächtnisschwund (16.2.2020) Der gemeine Gedächtnisschwundgehört zu den gefährlichen VolkskrankheitenEr grassiert gewaltig und globalIm Gegensatz zu anderen Volkskrankheitendie in der Regel lediglichdas Leben der betroffenen Person beeinträchtigenverwüstet der gemeine Gedächtnisschwundgenerationenübergreifend ganze Regionen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch…

Gegnerschaft (Amir Mortasawi)

Gegnerschaft (14.2.2020)  Karin Leukefeld gewidmet Die Großverbrecher unserer Zeithaben viele Gründeden Nahen und Mittleren Ostenins Elend und Chaos zu stürzen Ein nicht genug gewürdigter Grundist ihre gehörige Gegnerschaftmit der wahren Nächstenliebemit der Ehrfurcht vor dem Leben Die Jahrtausende alte Geschichtedieser Wiege der Menschheitist voller Beispielefür die vielschichtige Verbundenheit für die tiefgründige Solidarität der Menschen Die Beseitigung dieser Lebensweiseerleichtert den durchgreifenden Durchmarschder gnadenlosen Profitgierder grenzenlosen Selbstsucht ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in…

Ja, aber (Amir Mortasawi)

Ja, aber … (1.2.2020) 1 Die größte Gefahrgeht in unserem aufgeklärten Landevom Äußern der Wahrheit aus 2 Das Veräußern der Wahrheitbleibt beständig billig 3 Grundsätzlich ist Foltern verbotenAusnahmen regeltunser feiges Wegschauen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch…

Tagesgeschehen (Amir Mortasawi

Tagesgeschehen (1.2.2020) Am helllichten Tagewurde die Wahrheitauf der Folterbank verletztGebrochen, verzerrt, entwürdigtgestand sie öffentlicheine Lüge zu seinIm gut inszenierten Siegesgeschreimerkten die Menschen nichtworunter die Wahrheit litt Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch beigebracht wurde. Anfang 1979 reiste ich…

Das Rätsel (Sergio Marengo)

                             DAS RäTSEL                             In den geheimen                            Fasern des Menschlichen                            liegt das Geheimnis des Bösen,                            das plötzlich,                            einbricht und aufruft                            zum Endkampf,                            im mächtigen Geflecht                            eines ungewissen Kosmos. Kommentar : Das Geheimnis des Bösen verstört die menschlicheSeele in ihrer ganzen tragischen Geschichte. Sergio MarengoSergio Marengo, geb 02.12.1937 im Piemont (Italien), 1965 Medizinische Promotion in Pavia. 1968 Anerkennung als HNO-Arzt an der Universität Turin, 1970  Anerkennung als Kinderarzt. 1973 -1983 Hausarzt mit Praxis in Malvaglia TI. 1980 Einbürgerung in der Schweiz. 1982…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)