Print Friendly

 

                         

Long time ago, an aged native American from the tribe of Apache explained to his grandson, that each of us has in itself two  wolves with very different characters.   The one represents serenity, love and kindness. The other represents fear, greed and hatred.
„Which of the two wolves’ wins?“ asked the grandson.
“The one we feed”, replied the grandfather…….

***

Recently in the land, where once the Apaches lived, a very, very rich person, with intent to humiliate one poor man, gave him a basket filled with rubbish. The poor man smiled and departed with the basket. Then he emptied the basket, cleaned it, and filled it with a fragrant meadow flowers. Then he came again to the wealthy man and returned his basket.
Surprised the rich man asked:    „Why do you bring this basket, filled with beautiful flowers, while I gave you garbage????
And the poor man replied: ”Each person gives what he has in his heart.”

Copyright Dr. med. André Simon

 

 

Übersetzung von Dietrich Weller 

Damals und jetzt

Vor langer Zeit erklärte ein gebürtiger Amerikaner vom Stamm der Apachen seinem Enkel, dass jeder von uns in sich zwei kämpferische Wölfe trägt. Der eine steht für Heiterkeit, Liebe und Freundlichkeit. Der andere steht für Furcht, Neid und Hass.
„Welcher der beiden Wölfe gewinnt?“, fragte der Enkel.
„Der, den wir füttern.“, sagte der Großvater.

 

Neulich verschenkte eine sehr, sehr reiche Person im Land, wo einst die Apachen lebten, einem Mann einen mit Abfall gefüllten Korb, um ihn zu demütigen. Der arme Mann lächelte und ging mit dem Korb weg. Dann leerte und reinigte er ihn und füllte ihn mit blühenden Wiesenblumen. Dann kam er wieder zu dem reichen Mann und gab ihm seinen Korb zurück.

Überrascht fragte der reiche Mann: „Warum bringst du diesen Korb mit schönen Blumen gefüllt wieder zurück, wo ich dir doch Müll geschenkt habe?“

Der arme Mann antwortete: „Jeder schenkt, was er im Herzen trägt.“