Zum Inhalt springen

Zur Passionszeit (Harriet Keller-Wossidlo)

Trauer Tag                                                                  

Dunkel sind ihre Wasser
     Und zerfliessen im Nichts
Sie bergen den steten Verlust
     Und zerbersten im Licht
Kalt sind ihre Tiefen
     Und  überfluten das Sein
Sie greifen nach Wirklichkeiten
     Und verschütten die Hoffnung
Stark sind ihre Fluten
     Und versprechen welchen Trost?

All Das                                                                          

All das
das rinnt
die Gassen
herab
 ein Strom
trockener Tränen
ihre Spur
eingemeisselt
wofür
die Zweifel
schwarzer Entbehrung
für all das
das Unvorstellbare
lauert in jeder Sekunde
beherrschend  die Welt
Unverständnis
für all das
 weht in Zweigen
bricht den Baum
fallend auf Stein
der Gassen
verborgen ist all das
unter dem Schleier der Unwissenheit

Das Zeichen                                                                       

Flutend  durch Wolkenberge schwarz- geblähtes Segel 
Ziellos im weiten Raum, einer Aufgabe gehorchend- mit verborgenem Sinn
Schneidend die Erkenntnis  in Lichtreflexen der Furcht
Widersprüchlich im zwingenden Strahl eines dunklen Warum
Aufblitzend-  im fernen Wissen  Gehorsam fordernd
Ahnen über  jenes Unverfügbare der Zeiten unerklärlich im Jetzt


Published inGedichte

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Bankverbindung:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Filiale Frankfurt am Main

IBAN DE26 3006 0601 9378 63
BIC DAAEDDXXX

Innerhalb Deutschlands genügt die IBAN.

Der BDSÄ ist als gemeinnützig anerkannt und darf Spendenquittungen ausstellen.

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)