Zum Inhalt springen

Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ) Posts

Menschheitsfamilie

Menschheitsfamilie (12.7.2020) Die Übersetzung des folgenden Gedichtes des scharfsinnigen iranischen Denkers Sa‘di (ca. 1210-1291) wird Herrn Daniele Ganser* gewidmet. Menschen sind einander Angehörigein der Schöpfung demselben Kern entsprungenErleidet ein Mitglied Schmerzengeraten die anderen Mitglieder in AufruhrSpürst du kein Mitgefühl für das Leid der Anderenbist du der Bezeichnung Mensch nicht würdig ֎֎֎ * https://amirmortasawi.wordpress.com/2020/05/24/20689684/ ֎֎֎ بنی آدم اعضا ی یکدیگرند که در آفرینش ز یک گوهرند چو عضوی به درد آورد روزگار دگر عضوها را نماند قرار تو کز محنت دیگران…

Schaumschläger (Amir Mortasawi)

Schaumschläger (12.7.2020) Geräuschvolle Blasenbildungist ein Merkmal unserer Gesellschaftleider nicht auf die Wirtschaft beschränktEmpörungen verlaufen oberflächlichohne gedankliche Gründlichkeitwie ModeerscheinungenGegenwärtig wird viel und vollmundigüber Rassismus dahergeredetWie soll dabeiwie bislang üblich außer kurzweiligen Blasenetwas Sinnvolles entstehenwenn Denker wie Frantz FanonEduardo Galeano und Howard ZinnHermann Ploppa und Rainer Mausfeldunberücksichtigt bleiben ֎֎֎    

Getreuliche Hoffnung (Amir Mortasawi)

Getreuliche Hoffnung (11.7.2020) Inspiriert durch ein Gedicht des iranischen Poeten Houshang Ebtehaj (Saye) (1928 geboren) entstand der folgende Text. Du! Unsichtbares Samenkornund doch für mich spürbarwie mein eigener AtemSteh auf aus dem winterlichen Schlaf Steh aufSchau! Mit jedem Teil meines Herzenshabe ich dich tagein, tagausmit Sonnenschein ernährtFeindseligkeiten und Hohn trotzend voller Liebe und Leidenschafthabe ich dich vor den Böswilligen behütet Steh auf aus dem winterlichen SchlafSteh aufIn meiner Brust gab es manchmalnur Asche und Glut, und dochhabe ich für dich stets…

Hutewald Halloh (Amir Mortasawi)

Hutewald Halloh (7.7.2020) für Ulli, Wolfgang und Bella Umarme die uralten BäumeGehe hinein in den hohlen StammÖffne deines Herzens AugenEin BlickEinblickÖffne deines Herzens OhrenEin WortBesinnungBegreife die uralten BäumeBefreite ZärtlichkeitZärtliche Befreiung ֎֎֎

The Journey – Die Reise (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

                    During our journey called life,we should choose sincere travelling companions.A smart person learns from someone more ingenious,but also learns something from the dull and their failures.A reasonable person takes home messages from everyone,even those who are simple minded.We should avoid obtuse being.The obtuse is like a blind man who walks through the mudand moves senselessly forward.He has long ears like the donkeys,but does not listen to the wise advice. During our journey called life,the adversity tests the sincerity of…

Lebensmittel (Amir Mortasawi)

Lebensmittel (28.6.2020) Du bistwas du isstlas ich einst irgendwoSo ernähre ich mich gezieltvon dem Trost der Tauperlenwenn sich das Morgenrot auf ihnen spiegeltvon dem lieblichen Ratschlag der Vögelsichtbar und versteckt im Geästvon dem belebenden Lachen der Kinderwenn sie entdecken und begreifen ֎֎֎

Wanderwege (Amir Mortasawi)

Wanderwege (28.6.2020) Wenn das allgemeine gesellschaftliche Getösevoller Selbstsucht und Kurzsichtigkeitmeinen Atemweg zuschnürtbegebe ich mich auf Wanderwegeund kehre danngereinigt, gestärkt zurückum den Wahnsinn anzugehen ֎֎֎

Waltrud Wamser-Krasznai: Exophthalmus und Ptosis

    Der Anblick eines vorgewölbten Augapfels/Bulbus bei antiken Figuren (Abb. 1) lässt engagierte Mediziner*innen  an das Symptom des Exophthalmus denken. Da den vielen in gleicher Weise gestalteten Augen bei archaischen Statuen gewiss keine krankhafte Bedeutung zukommt, wollen wir in entsprechenden Fällen die pathologisch stigmatisierte Bezeichnung Exophthalmus lieber in Gänsefüßchen setzen. Unter einer Ptosis verstehen wir bekanntlich ein auffallend weit herunter gezogenes Oberlid, das als Merkmal bei antiken Statuen[1] ebenfalls keinen Krankheitswert besitzt und daher mit  Anführungszeichen versehen werden soll.   …

Judgement – Beurteilung (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

Perhaps, after reading the following story, some of your fears will disappear. Our story narrates of one calm, smiling teacher with unassuming behavior, in his fifties. The curious disciples asked him in what manner he had reached that level of inner peace. The teacher smiled and explained: “By my twenties I wasn’t concerned at all, and completely unaware what others think about me or the way they judge me.            After my twenties, I started to worry constantly about the way…

Kämpferische Weisheit (Amir Mortasawi)

Kämpferische Weisheit! (14.6.2020) Gefügige Gestaltenwerden planvoll geformtsich als selbständig erachtende Marionettenkeiner Gegenrede mächtigauch bei augenscheinlichen Verbrechengehorsame Wesenohne tiefgreifende Gedankengängetreue Charakterauch bei offensichtlichen Gräueltaten Gefügige Gestaltenwerden planvoll geformtohne nötige Geschichtskenntnisseohne vereinendes Einfühlvermögenohne Sinn für Gemeinschaftohne Verbundenheit mit der Erde Geht diese grauenvolle Rechnungder weltweit tätigen Machthaberohne größeren Widerstand auf?Die Antwort steckt in dir. ֎֎֎

Bike Ride – Eine Fahrradtour (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

  Bike Ride Life journey is like a confident bike ride,with a pedaling always forward.It is impossible to pedal backwards,and review or revise the lost life chances.However, if you stop pedaling,you lose your equilibrium and fall. Dr.med.André Simon © Copyright Übersetzung von Dietrich Weller Fahrradtour Das Leben ist wie eine vertraute Fahrradtour,bei der man die Pedale vorwärts bewegt.Es ist unmöglich, rückwärts zu tretenund verpasste Gelegenheiten des  Lebenszu überprüfen oder rückgängig zu machen.Aber wenn du aufhörst, die in Pedale zu treten,verlierst du dein Gleichgewicht und fällst.

Die Fuldawiesen (Amir Mortasawi)

Die Fuldawiesen (30.5.2020) Parallel zum Fahrradwegbreitet sich ein Meer ausam Horizont umschlungenvon Wäldern und HügelnEs spricht mit mirkraftvoll dunkelgrünermutigend pistaziengrünliebevoll gelb und grün verwebtAb und an grüßen Farbflecken funkelndwie gelbe, weiße, tiefrote, blaue BooteGreifvögel hier und da auf der JagdKühe gemächlich bei ihren KälbernStuten stolz neben ihren FohlenIch lasse die Stadt hinter mirund mit ihr die Menschen In dieser bewegenden Zeithaben augenscheinlich zahlreichebis gestern als Gelehrte geltende Größendas einfache Alphabeterbärmlich verlerntund basale Maßstäbeverräterisch vergessenNun laufen sie aufgeschreckt-zerstreutin einem breit angelegten…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)