Zum Inhalt springen

Schlagwort: Historie

Hephaistos (Wamser-Krasznai)

Hephaistos – ein hinkender Künstler und Gott Wenn es um die Behinderung des Hephaistos geht, sind die literarischen Quellen ebenso widersprüchlich wie die Zeugnisse der antiken Kunst. Hephaistos sagt von sich: „ [..] aber ich selber kam als Krüppel zur Welt“ (Od. 8, 310). In der Ilias 18, 393-398 geht er ins Detail: „Ihr antwortet drauf der hinkende Feuerbeherrscher: O, so besucht mein Haus die erhabene, würdige Göttin, die mich rettete einst nach dem schrecklichen Sturz in die Tiefe, als…

Die Mark hat ausgedient (Volker Steffen)

  Seit mehr als zwei Jahren hat uns der Euro fest im Griff. Kaum jemand rechnet noch jeden Preis im Stillen in D-Mark um. Die deutsche Sprache ist da allerdings viel träger, bzw. der Umgang mit ihr konserviert uns kommerzielle Relikte. Hier wird eisern an der  M a r k  festgehalten – das muss anders werden! Denken Sie einmal an die ehemalige Zonengrenze, sie wurde und wird als De m a r k ationslinie bezeichnet, ebenso in der Medizin, hier…

Die lykischen Gräber (Klaus Kayser)

  Ich stieg zu den Gräbern am Nachmittag, Gräber geborgen in Fels und in Stein. Die sengende Sonne im Sterben lag, graurot und wärmend ihr sinkender Schein. Die Gräber so kühl, so sauber und leer nur Bänke und kein vergessener Sarg. Mein Blick streift weit über das ruhende Meer, die Felder vertrocknet, geerntet und karg, und windet sich dann die Felsen hinauf und klettert und klettert und findet nicht Halt und fällt tief im wilden verzweifelten Lauf – ihn rettet…

✎ 2021 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)