Zum Inhalt springen

Virtue of Patience – Die Tugend der Geduld (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

Bee on Cranesbill / Biene auf Storchschnabel

Patience is a trait possessed by one who calmly, without upset and anger, endures difficult life circumstances. A patient individual is a person who can accept a difficulty and has enough courage and strength to face it. One of the many sayings about patience is:  „Of all the warriors, two are the strongest: time and patience.“

The world philosophies consider patience to be a sublime and ennobling human trait. In the Indian religious scriptures, it is written „There is no evil worse than anger, nor virtue greater than patience.“  As well as „In patience there is no anger, in anger there is no patience.“

 Mahatma Gandhi told us, how to gain and develop patience: „Patience we only learn by patience! “

Anger is at the root of hurt, aggression and cruelty, towards oneself and towards the others. It destroys inner peace, relationships and is the cause of unfortunate circumstances in the society. We extinguish anger by making ourselves aware of it, accepting and expressing it constructively.

In today’s fast-paced world, it is easy to get addicted to quick solutions and meet needs without respecting the natural course of things, which means delaying satisfaction, perseverance and patience. Our expectations of quick solutions have quietly crept from the business world into the private spheres.                                    The value of time is measured in money, in the achievements that are „on the price“ today.

We are increasingly prone getting nervous, if things don’t go the desired course or speed. Then we show typical signs of impatience: „we lose our temper“, we get angry and become intolerant.

Instead of allowing us to do more work in less time, and get more time for vacation, family, hobbies, etc. The modern technology has imposed new patterns on us and erased the boundaries of professional and private time. Additionally, burdened, we fail to reconcile the irreconcilable, and thus undermine our health, relationships, life satisfaction.

A patient man enjoys the journey to the goal. Without patience there is no progress, no real progress in the life.

Dr. med. André Simon © Copyright

Credits: The flower and bee were photographed by Dr. Dietrich Weller, who has agreed to illustrate this story. The author is grateful for this permission.

Übersetzung von Dietrich Weller

Die Tugend der Geduld

Geduld ist ein Wesenszug von jemandem, der ruhig, ohne Aufregung und Ärger schwierige Lebensumstände erträgt. Eine geduldige Person nimmt eine Schwierigkeit an und hat genug Mut und Stärke, um sich mit ihr zu konfrontieren. Eines der vielen Sprichwörter über Geduld lautet: „Von allen Kämpfern sind zwei die stärksten, Zeit und Geduld.“

Die Philosophien der Welt betrachten Geduld als erhabene und veredelnde menschliche Eigenschaft. In den indischen Religionsschriften steht: „Es ist kein Übel schlimmer als Wut, keine Tugend größer als Geduld.“ Ebenso steht da: „In der Geduld gibt es keine Wut, in der Wut keine Geduld.“

Und Mahatma Gandhi lehrte uns, wie wir Geduld gewinnen und entwickeln können: „Geduld lernen wir nur durch Geduld.“

Wut hängt an der Wurzel von Schmerz, Aggression und Grausamkeit gegen sich selbst und gegenüber anderen. Sie zerstört inneren Frieden und Beziehungen und ist die Ursache von unseligen Umständen in der Gesellschaft. Wut löschen wir aus, indem wir sie uns bewusst machen, annehmen und konstruktiv ausdrücken. We extinguish anger by making ourselves aware of it, accepting and expressing it constructively.)

In der heutigen schnelllebigen Welt ist es leicht, süchtig zu werden für schnelle Lösungen und Befriedigung von Bedürfnissen, ohne den natürlichen Verlauf von Angelegenheiten zu respektieren, was bedeutet, dass wir die Genugtuung, das Weiterbestehen und die Geduld verschieben. Unsere Erwartungen von schnellen Ergebnissen sind still von der Geschäftswelt in die privaten Bereiche gekrochen. Der Wert von Zeit wird in Geld gemessen, an Erfolgen, die heutzutage „ihr Geld wert“ sind.

Wir neigen zunehmend dazu, nervös zu werden, wenn die Dinge nicht den gewünschten Weg oder uns nicht schnell genug gehen. Dann zeigen wir typische Zeichen der Ungeduld: Wir verlieren unsere gute Laune, wir werden ärgerlich und intolerant. Bezeichnend ist Michelangelos Behauptung: „Das Genie verkörpert ewige Geduld.“

Die moderne Technologie hat uns neue Muster auferlegt und Grenzen zwischen geschäftlicher und privater Zeit weggewischt. Zusätzlich schaffen wir es durch die Belastung nicht, das Unvereinbare miteinander in Einklang zu bringen, und dadurch unterhöhlen wir unsere Gesundheit, unsere Beziehungen und die Lebensbefriedigung.

Wenn wir die Tugend der Geduld besitzen, genießen wir die Reise zum Ziel. Ohne Geduld gibt es keinen Fortschritt, keinen wirklichen Fortschritt im Leben.

Dank: Die Blume mit der Biene wurde von Dr. Dietrich Weller fotografiert,. der zugestimmt hat, diesen Text mit dem Bild zu illustrieren. Der Autor dankt für diese Genehmigung.

Published inProsa

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Bankverbindung:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Filiale Frankfurt am Main

IBAN DE26 3006 0601 9378 63
BIC DAAEDDXXX

Innerhalb Deutschlands genügt die IBAN.

Der BDSÄ ist als gemeinnützig anerkannt und darf Spendenquittungen ausstellen.

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)