Das warme Licht meiner Schreibtischlampe erhellt
vertrautes Papier,
auf dem sich Gedanken, wie Sterne, die vom Himmel fielen,
zu Worten ordnen.
Phantasien, Gedanken schweben durch geheimnisvolle Nacht
und kehren zu mir zurück.
Alles um mich schläft, bewacht im Frieden.
Vertraute Lichter der Altstadt, unter denen sich Konturen
alter Bäume und Gebäude überdauerter Architektur
abzeichnen, leuchten unter dem Nachthimmel,
um die Schönheit zu vollenden.
Und ich sitze in meinem Refugium und liebe diese Zeit
der Geborgenheit und Stille.
Diese Nacht soll mir gehören.

 

 Copyright Dr. Uta-Christine Breitenstein 

aus dem Buch Alles hat seine Zeit, deutscher lyrik verlag