Zum Inhalt springen

Die Liebe der Freiheit (von Klaus Kayser)

Ich demonstriere für dich
Du mein Geliebter
Der du das Wischen
Deines Smart Phone

Der Vernunft  geopfert
Dem Glauben überlassen
Mit wirbelnden Wünschen
Im unendlichen Leben
Mich Tanzen lässt.

Lass mich mit dir
Du mein Geliebter
Noch einmal träumen
Die Sternennacht.

Mit dir lass mich schweben
Die Engelzeichen setzen
Die Welten ergründen
In denen meine Liebe
Über dich wacht.

Meide das Nichts, das uns umgibt
Das Chaos, das die Wolken schiebt.

Stehst du am Rande deiner Zeit
Befreie mich und sei bereit
Meine Fesseln, unser Leben
Zu zerbrechen, aufzugeben.

Vergiss Verstand und Freude, Leid
Auf dem Weg zur Ewigkeit.

Umarme mich mit Hoffnung, Glauben
Lass dir vom Nichts nicht alles rauben.
So können wir in jenen Stunden
Selbst Chaos und das Nichts erkunden.

Published inAllgemeinGedichteNeuzugänge

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Bankverbindung:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Filiale Frankfurt am Main

IBAN DE26 3006 0601 9378 63
BIC DAAEDDXXX

Innerhalb Deutschlands genügt die IBAN.

Der BDSÄ ist als gemeinnützig anerkannt und darf Spendenquittungen ausstellen.

✎ 2021 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com