Zum Inhalt springen

Monat: März 2021

Folgerichtig (Amir Mortasawi)

(17.3.2021) in Erinnerung an Wilhelm Reich Sollte jemand mich ehrlich fragenweshalb sich leidvolle gesellschaftliche Ereignisseuns aus den vergangenen Zeiten bekanntzum Teil bereits tiefgründig beleuchtetanscheinend wiederholenzwar nicht in demselben Gewandeallerdings nach denselben Grundsätzendann werde ich liebevoll aufrüttelnd fordernaufrichtig innig hinzuschauenwelche Potentiale wir in uns tragendie solche Wiederholungen ermöglichenwas wir verinnerlicht habenund was wir selbst täglich dazu beitragendass ein gesellschaftliches Systemschwer auf Ungerechtigkeiten begründetbestehen bleiben kannDie Veränderung der Welterfordert eine aufrichtige Selbsterfahrungund die folgerichtige Umsetzungder dabei gewonnenen Erkenntnissemit Schmerzen und Verzichten verbundenmit…

Wie jenes Meer (Amir Mortasawi)

(29.3.2021) Wie jenes Meerdas die ganze Nachtvoller Erwartungsfreudegeduldig liebevollden Sand an seinem Ufer spültum beim Sonnenaufgangdie Füße der Suchendengereinigt zu küssensingt mein Herz tagein, tagausin hellen wie in dunklen Zeitenvon dem befreienden gemeinschaftlichen Kampfvon der gestaltenden Macht der Liebevon der Wärme verbundener Herzenvom Licht Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem…

Auch dieser Nebelschwaden …(Amir Mortasawi)

(30.3.2021) Antonia Fischer, Viviane Fischer, Reiner Füllmich und Justus Hoffmann gewidmet Wenn ich in dem hessischen Städtchen Rotenburgmorgens voller Lebensfreude aufwachebedeckt nicht seltenein dichter Nebeldie FuldaWälder, FelderHäuser und StraßenBegleitet von einem schöpferischen Lächelndas tief in meinem Herzen tanztehre ich auch an solchen Tagenmit jedem meiner Teilchendas Lebenund weißdass die Sonne erscheinen wird ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte…

Die Verwandelten (Ivo Meraskentis)

zum vierhundertsten Todestag Hochgestimmt und offenherzigso traten wir nun anEmpfinden und Folgernzu meisternder Altvorderenunsere Herkunft,wie es denn wurde,dass wir anders meintendannerwachsen nach Hunderten von Jahrenaus dem gewohnten Schoßder allerersten Märchenund aus Resteneines beschlagenen Gedenkens Galt eseinsame Brüche zu erkennenim Lauf der gequälten Geschlechter zu finden vielleicht nurdie schleichende, kleinlaute Abkehrvom bisherigen Sinnen? Mein einstiges Stürmenwirkt mirzu mancher Stunde fremdso unerwartet tollwill´s mir erscheinenKaum mehr kann ich kennenerkennen, etwas Sicheres in mirnicht lässt sie sich wissenerwischen die großartige Welt Im Schleier der…

Hinter den Vorhang (Waltrud Wamser-Krasznai)

Hinter den Zaun! Pfingsten 1987: Wir wollen uns ein wenig umsehen in Thüringen und Sachsen. Das Auto ist frisch gewartet, die Route genehmigt, (Inter-) Hotels sind festgelegt, Papiere und Pässe in Ordnung. Los geht’s. An der Grenze bei Herleshausen müssen wir natürlich warten. Aber dann schießen unsere Pässe über das Förderband zu uns zurück. In Gotha setzen wir zum ersten Mal den Fuß auf den Boden des nahen, fremden Landes. Der kleine Opel mit dem Mainzer Kennzeichen ist schnell bekannt…

Expertise (Sachverstand (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

            This is a known story of a young man who visited an experienced elderly person asking for the help. He felt worthless because was mocked and ridiculed as stupid by the neighbors. The old man remarked: „I’m sorry to hear that. I will be happy to help you as soon as you can solve one of my problems.” Then he took one yellowish bowl and handed it to the youngster: “Walk to the city market. There, try to sell…

Die Fliege (Harriet Keller-Wossidlo)

                                                   Berlin 27. Mai 1971 Die Fliege, die verirrt den Ausweg suchtwie eine Möwe , die das Meer nicht findetund glaubt die Schaumkronen als WolkenSie geben ihr Leben aus, zerreißen ihr Weh  wie dünne Netzeauch Balken zerbersten ohne Schreiwie Musik in verödeten Ohrenaber  Sonne ist nur Finsternis im Inneren der Figur—- Harriet Keller-WossidloDr. med. Harriet Keller-Wossidlo Curriculum Vitae 1948 in Hamburg  geboren, seit 1950 in Berlin aufgewachsen – Abitur 1967. 1967-1974 Studium der Humanmedizin (Freie Universität Berlin FU) 1974 Staatsexamen…

Frühjahrsputz (Amir Mortasawi)

Frühjahrsputz (8.3.2021) in Erinnerung an Jaleh Esfahanai (1921-2007) Mit der Sonne als Wegweiserbin ich wach unterwegsAuch wenn die klare Kältenoch die Oberhand hatberichten der bunte Krokusteppichund das betriebsame Rabenpaardass der farbenfrohe Frühlingfröhlich vor der Tür steht Angesichts des Aufstands der Blümchendes wieder erwachten Grünsdes berauschenden Gesangs der Bächeund der bezaubernden Gemälde der Wolkenwerde ich im Gebäude meiner Gedankendem Frühjahrsputz die Ehre erweisen Dann werde ich voller Liebeausgewählte Düfte meiner Visionenals berufene Botschafter der Lebensfreudewie friedliche fleißige Vögelweit, weit, weit fliegen…

Der Hutewald (Amir Mortasawi)

Der Hutewald (4.3.2021) Julian Assange gewidmet Das Verteidigungsministerium verteidigte umfassenddie Interessen der Kriegsindustriedas Gesundheitsministeriumdie Interessen der Krankheitsunternehmendas Bildungsministeriumdie Interessen der Verblödungsfirmendas Finanzministeriumdie Interessen der Verelendungsgesellschaften In der hochgezüchteten Spezialisten-Kulturgedieh die verrechtlichte Korruptionund der Blick für das große Ganzegalt als gefährlicher Schädling Die Marionetten gestikulierten geschäftigzogen die Menschen in ihren Bannund verschleierten vielfältigdie fatalen verbrecherischen Verhältnisse Die erstickende Stillehallte betäubendim Getöse der blendendenBanalitäten und Belanglosigkeiten Meine weisen Wegbegleiterdie uralten Bäumemit ihren sprießenden Knospenund frohlockenden Triebenerzählten geduldigdie große Geschichtedes fließenden Lebens Der…

Der gemeinschaftliche Kampf (Amir Mortasawi)

(2.3.2021) in Erinnerung an Mohammad-Reza Shajarian (1940-2020) nspiriert durch den Sonnenschein und ein persisches Gedicht von Barzin Azarmehr entstand der folgende Text. Reihe dich ein, geschätzter FreundSchließe dich dem Zug der Freidenkenden anVerweile nicht verlassen in tiefer TrauerDieses gemeinschaftliche Leidist nur gemeinsam zu behandelnSolch eine schwere Lebensaufgabeist nur solidarisch zu lösenBedenke die vergangenenaufrichtig suchenden GenerationenSchöpfe lebensfroh Kraftaus ihren Fehlern und ErfolgenLass uns diesen drängenden Weggemeinsam bestreiten und beschreitenReihe dich ein, geschätzter FreundSchließe dich dem Zug der Freidenkenden an ֎֎֎ Amir…

✎ 2020 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)