Zum Inhalt springen

Schlagwort: Partnerschaft

Das Kartenhaus (Amir Mortasawi)

(2.1.2021) Liebste! Gehe ein paar Schritte zurückAus der Fernelässt sich dieses grauenvolle Gebäudebesser betrachtenSchau dir gründlichseine Grundsteine anSie bestehen aus hohlen HalbwahrheitenLiebste! Habe ZuversichtSelbstvertrauenund einen langen AtemFrüher oder späterwird ein Lufthauchdieses Kartenhaus umblasen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines…

Klaus Kayser: Verkauft mir den Mao nicht, Rezension von Dietrich Weller

Klaus Kayser, Verkauft mir den Mao nicht.Lehmann media ISBN 978-3-96543-139-3 Unter Globalisierung verstehen wir im Allgemeinen eine wirtschaftliche Verbindung und Verknüpfung der Länder und Menschen über Kontinente hinweg – mit allen guten und schlechten Folgen, von der raschen Verfügbarkeit der Güter in allen Bereichen der Welt bis zur stundenschnellen Verbreitung eines gefährlichen Virus zu allen Völkern. In dem vorliegenden Buch erlebt der Leser einen anderen weltweit aktuellen Gegensatz, nämlich wie drei Religionen und deren Anschauungen drei Personen auf die Probe…

Bekenntnis (Amir Mortasawi)

Bekenntnis (7.10.2020) Wenn du mich fragstin diesen bedrückendenund gleichzeitig hoffnungsträchtigen Tagenin einer Zeitin der die Mächtigen alles unternehmenum menschliche Nähe und Berührungmit schlechtem Gewissen zu beladenund dass nicht nur bei unseren Kindernja, wenn du mich fragstwas das Leben istsage ich dir voller InbrunstDas Leben ist die Wärmemiteinander verbundener Herzen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den…

Dichtung und Liebe (Amir Mortasawi)

Dichtung und Liebe (3.10.2020) Im Bach der Morgendämmerungwasche ich meine AugenMit dem Seidentuch des Regensreinige ich meine GedankenDem großzügigen Windüberlasse ich meine Sorgen und ZweifelUnd dannunbeschwert, verrücktmit geläuterten Wortenschreibe ich dir meine schönsten Liebesgedichte ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen…

Lichtbogen (Amir Mortasawi)

Lichtbogen (19.9.2019) Als ich im Lichte der Morgenrötemit den Tauperlenüber meine Träume und Tränen sprachtauchte am Horizontein heller Lichtbogen aufSeinem Ursprung ging ich nachund entdeckte dichSeitdem trage ich behutsamdein Licht in meinem Herzen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines…

Hand in Hand (Amir Mortasawi)

Hand in Hand (15.9.2020) Mit dir baue ich blühende Brückenauf dem bewegten Wegzu den Herbergen der Geborgenheitden Anwesen der Verbundenheitden Stätten der Schönheitden Häusern der WahrhaftigkeitMit dir bau ich bleibende Brückender hellen Lebendigkeit ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines…

Zwei Gedichte von Ivo Meraskentis

I. Komm mir nun, Hübscheblau sind die Augen,hohe Bögen die Brauenan deiner Gestaltnüchterne Kurven,komm mirEin Rätsel dein Blickdes eilenden Sommers Erfüllungdes ermatteten Sommers Balsam,dass nicht weiter wird störendies eine Wörtchen nurSchade II. Einen Augenblicknur einen,        ein Schweigen für so kurze ZeitSieh die Straße, schau!Es brach sich seinen Pfad                                           durch allen Ast das Licht,                                           kein Blatt das sich grad regt                                        mein Blick der sich nicht regt   Nicht einer kam vorbeium etwas Unrast hier zu lassen                        mir ein Heim die Pflastergassen,                      das Häuschen ein Palast im Glanz                               wertvollste Blume jedes Gras                                     mein…

Der defekte Kompass (Dietrich Weller)

Es ist hilfreich, einen Kompass zu nutzen, wenn wir unseren Weg suchen. Das setzt voraus, dass wir unser Ziel kennen und den Kompass richtig benützen. Dies gilt im übertragenen Sinn auch für die Orientierung in geistiger und sozialer Richtung. Meine Geschichte zeigt, was geschieht, wenn jemand einen defekten Kompass nutzt und ihn für voll funktionsfähig hält. Schon gleich zu Beginn der Abendsprechstunde um 18 h in der Notfallpraxis lag eine Anforderung von der DRK-Leitstelle vor, einen Hausbesuch zu machen bei…

Ein Augenblick (Amir Mortasawi)

Ein Augenblick  (21.2.2020) Nachts führen die bisherigen Erlebnisseein reges Leben in meinem GehirnManch eine im Vorübergehen gesehene Blumeverlangt nach ihrer wirkungsvollen WürdigungManch ein geschwind aufgezeichneter Gedankenganggestaltet sprudelnd ein buntes BilderbuchSo verzichte ich morgendlich für eine kurze Weileauf deine heilsame Körperwärmeum vergängliche Gedichte zu fotografieren ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab…

Der kleine Zusatz (Ivo Meraskentis)

Der kleine Zusatz                      An vertrauten Hügeln hab ich die Sorgen mit Eindrücken besänftigt, dem unsteten Tanzen der Halme in purpurnem Licht dem Atmen der klumpigen Erde auf jedem Schritt Wie ein Stein in hungrigem Wasser wurde ich eins mit deinem wilden Treiben eins in deinem maßlosen Meer Weißt du´s? Weißt du es noch, Eglantine? Den kleinen vordergründig unbedeutenden Zusatz sollte man schätzen lernen, den Schlaf den möchte er uns so…

✎ 2021 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)