Zum Inhalt springen

Kategorie: Allgemein

Bei Regen auf einem Fluss rudern (Heiner Wenk)

Vor einiger Zeit las ich ein besonders schönes Buch, in dem russische Erzählungen von Gogol, Tolstoi, Tschechow und Turgenjew vorgestellt und besprochen werden. Man lernt in diesem Buch, wie gute Geschichten funktionieren, wie man sie schreibt, und was sie uns über unsere Welt erzählen.Man lernt, dass gute Literatur moralische Einstellungen beeinflussen und das Leben verändern kann, so ein Rezensent. Stimmt. Die Szene, „bei Regen in einem Teich schwimmen“ entstammt der Erzählung „Stachelbeeren“ von Anton Tschechow aus dem Jahre 1898, sie…

Cherry trees in blossom in Kyoto April 1985 (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

Veröffentlicht von Dietrich Weller am 2.September 2022 Cherry trees in blossom in Kyoto                               April 1985 In the front of our ryokan (guest house) a small river ripple away from the great streets. Several one-story houses along the one-meter-wide riverbed. Between the small houses and the brook is a narrow street, actually a path made for a promenade. No car ban is visible in, but it would be too narrow to drive through. In front of the small houses are several…

Meine Doktorarbeit (von Dietrich Weller)

Am 27. Juli 2022 bekam ich überraschend Post von Herrn Dr. Klaus Baier, dem Präsident der Bezirksärztekammer Nordwürttemberg. Er gratulierte mir zum goldenen Promotionsjubiläum! Und er entschuldigte sich dafür, dass die Universität Heidelberg-Mannheim keine Urkunden mehr zu diesem Feiertag ausstellt, „auch nicht gegen Bezahlung!“Das hat mich verblüfft: Die Ärztekammer denkt an meine Doktorarbeit, und der Präsident schickt mir einen persönlichen Brief! Herzlichen Dank dafür! Diese Post kam auf den Tag richtig! Der 27. Juli 1972 war nämlich der genaue Tag…

Katrin und die Glasperlenkette (Ulrike Wendt)

Katrin und Roger hatten sich einfach sehr, sehr gern. Sie hatten sich so gern, dass sie alles gemeinsam unternahmen. Sie aßen zusammen, sie kochten zusammen, sie lasen zusammen, manchmal in einem Buch. Natürlich wohnten sie zusammen in einem Haus.Katrin liebte Roger und Roger liebte Katrin.Jeden Morgen, wenn sie erwachten, wenn sie gemeinsam erwachten, freuten sie sich, dass sie wieder einen Tag zusammen erleben würden.Das war nicht selbstverständlich. Katrin war nämlich sehr, sehr krank. Sie war so krank, dass ihre Beine…

Innereien (Waltrud Wamser-Krasznai)

Die Überlegungen zu einigen Exemplaren anatomischer Votive aus der Sammlung Stieda sind als Ergänzung zu dem kleinen Band „Kultische Anatomie“, der 2008 die Ausstellung im Medizinhistorischen Museum Ingolstadt begleitete, gedacht. Seit dieser Zeit hatten mich als Medizinerin die in anatomischer Hinsicht spärlichen Deutungsversuche nicht ruhen lassen. Das große Intervall zwischen dem Erscheinungsjahr und dem jetzigen Beitrag ist ohne mein Zutun entstanden.     Im Gegensatz zu den leichter interpretierbaren Darstellungen von Extremitäten, Sinnes- und Geschlechtsorganen geben die etruskischen Votive in Form…

Goethe, Schiller – Kreativität trotz Krankheit

Goethe, Schiller – Kreativität trotz KrankheitAußerordentliche Persönlichkeiten werden häufig anhand ihrer Leistungen dargestellt und dabei wird oft vergessen, unter welch schwierigen Bedingungen diese, häufig im Kampf mit sich und gegen sich selbst, erbracht worden sind.Dies trifft zu einem beachtlichen Teil auch auf die Darstellung unserer großen Dichter Johann Wolfgang Goethe und Friedrich Schiller zu. Anhand der Lebenslaufs beider Dichter soll aufgezeigt werden, was ein zielgerichteter starker Wille vermag, ein Wille, der auch in schweren körperlichen und seelischen Belastungssituationen eine hohe…

Die Bitte der Natur

Auf die Bitte der Natur, Ihr Mächtigen, helft mir nur Die Welt so zu gestalten Um sie Euch zu erhalten. Antworten sie Wir arbeiten daran An dem großen Plan Die Welt aus den Klimaketten Zu befreien und zu retten. Wir arbeiten daran Schauen bereits die Pläne an Die wir erst morgen sehen Und uns im Wege stehen. Wir planen wie die Affen Mehr können wir nicht schaffen Die Experten stehen bereit. Sie brauchen ihre Zeit. So denn Beratet, wartet bis…

Time Travel – Zeitreise (André Simon, übersetzt von Dietrich Weller)

Once upon a time in the realm towards the sunrise and far away, there lived a fisherman YI-SHITOU 宝石 (free translation in English signifies: a gemstone). The town, where he lived, was small and has finally fallen asleep. The towns- people, still practised ancient customs dating back many centuries, and they still wore traditional clothing. Their way of life was simple, and it was common place to see little old women washing their vegetables in the town well.  The others were…

Zwiespalt(Wilfried Dinter)

Ich möcht` so gerne einen Schlager schreiben –Von Herz und Schmerz und Lust und Leid und so.Und anderen und mir die Zeit vertreiben,Den Augenblick genießen, unbeschwert und froh. Wie oft hat man es schon versucht, dem Ernste zu entfleuchen,Emporzusteigen aus dem engen Tal,Die Grübeleien wegzuscheuchen,Doch stand im Weg der intellektuelle Sündenfall. Dort auf dem Berge wohnt das Licht –Hinaus aus tiefer, düstrer Enge Der Aufstieg nimmt die letzten Kräfte nicht,Dort oben tönen and`re Klänge. Und neue Kräfte werden frei,Sie schaffen…

✎ 2021 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)