Zum Inhalt springen

Kategorie: Allgemein

Vor der Wahl – Gedanken eines Außenseiters (Klaus Kayser)

Die Vormerkung: Diese Wahl ist die wichtigste aller Wahlen, von weltumfassender Bedeutung. Keine war so einzigartig wie die kommende. Die Umstände: Noch nie waren Menschen und Nachkriegsrepublik so gefährdet wie vor dieser Wahl. Noch nie war die Natur so grausam zu den Menschen. Noch nie war es so wichtig, dass die Deutschen vorangehen und aller Welt zeigen, wie das Klima zu retten ist. Die Bedrohung: Nicht die ‚Heute – Wähler‘, sondern das Klima ist bedroht. Es muss beschützt werden vor…

Exkurse zu Kelten und Germanen in Caesar: De Bello Gallico 58-51 v. Chr.(Waltrud Wamser-Krasznai)

25.08.2021     Belegstellen aus dem Gallischen Krieg (Caes. Gall.) sind im Text durch in Klammern gesetzte römische und arabische Ziffern gekennzeichnet. Auf die einschlägigen Passagen aus der Germania des P. Cornelius Tacitus (Tac. Germ.) wird mit Fußnoten hingewiesen. Wörtliche Zitate aus den Übersetzungen ins Deutsche stehen in Kursivschrift. Die Verfasserin hat versucht, sich möglichst eng an die lateinischen Quellen zu halten.     Gallien in seiner Gesamtheit gliedert sich in drei Teile; davon bewohnen einen  die Belger, einen anderen die Aquitaner,…

Die Ohrfeige (Heiner Wenk)

Heute, am 29. Juni 2021 spielt im Achtelfinale Deutschland gegen England im Wembley-Stadion in London. Ich bin gespannt, wie das wird: Seit 1966 hat Deutschland gegen England nicht mehr verloren. Deutschland ist allerdings in der aktuellen Europameisterschaft nur mit sehr viel Glück ins Achtelfinale vorgerückt. Die Chancen für England stehen also gut. Nach dem verlorenen Spiel von Wembley 1966 habe ich Sabine Nolting, die damals etwa acht Jahre alt war, eine Ohrfeige gegeben. Ich möchte mich heute, 55 Jahre später,…

Metamorphosen (Waltrud Wamser-Krasznai)

    Groß ist die Zahl der mythischen Verwandlungen. Besonders im Umfeld der göttlichen Geschwister Artemis und Apollon finden eindrucksvolle  Metamorphosen statt. Beide Gottheiten richten und strafen beim Verstoß gegen Sitte und Recht. Ihre Gründe für die Verwandlung der Wesen mit denen sie jeweils in nähere Beziehung treten, sind aber durchaus unterschiedlich. Artemis rächt Verletzungen ihrer jungfräulichen Integrität.     Als Kallisto, die Schönste, sich dem Gefolge der Göttin anschließt, gelobt sie ebenso wie Artemis stetige Keuschheit. Als diese eines Tages die…

Der Lack ist ab (Peter Paul Kokott)

Der Lack ist ab, die Zeit vorbei,in der wir unbeschwert und freidie Lebensfülle voll genossen,diese Zeit ist nun verflossen. Doch keinesfalls muss das verdrießen,den Rest, der bleibt, auch zu genießen.Nutze die Zeit, abseits vom Geld,allein Dein Wohlbefinden zählt. Was wird, was bleibt von Deinem Streben,die Welt zu bessern, zu erheben,die Mühe, die Du Dir gemacht,was Du vollzogen und vollbracht. Bleibe gelassen, guten Mut´s,das Resultat alleine tut´s.Im Geschehen dieser Weltjeder Wortgedanke zählt. Paul Peter KokottKokott, Paul Peter, Dr. med., Dipl. med.,…

Behutsam (Amir Mortasawi)

Behutsam (5.2.2021) Säuglinge spuckenwenn sie hastigviel Milch trinkenMancher Zeitgenosseverhält sich ähnlichwenn er mit Wahrheitenkonfrontiert wirdSo sei behutsamwenn du aufklärst ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen Schülern, denen ab dem 5. Schuljahr an der Deutschen Schule Teheran im Rahmen eines Sonderprogramms Deutsch beigebracht wurde. Anfang 1979 reiste ich aus dem Iran aus. Nach Studium…

Wir konnten es nicht wissen (Amir Mortasawi)

Wir konnten es nicht wissen (7.11.2020) Wir konnten es wirklich nicht wissenUnsere Westen sind rein, auch das GewissenDie Regierenden hatten vorher nie gelogenuns nie heimtückisch, selbstsüchtig betrogenKrankenhäuser wollten sie ja nie schließenoder mit Drohnen auf Menschen schießenals die Verordnungen geballt einschränkend kamensagten wir stolz-unterwürfig Ja und Amen ֎֎֎ Amir Mortasawi Dr. med.Dr. med. Amir Mortasawi 1962 in Bam/Iran geboren wuchs ich in Teheran auf und besuchte dort eine iranische Grundschule. Nach Bestehen einer Aufnahmeprüfung gehörte ich zu den ersten iranischen…

Tagebuch – Angela – Ohren (Helga Thomas)

TAG– Angela-Ohren Es gibt Menschen, deren Boshaftigkeit mit ihren Worten in mein Ohr dringt. Im Allgemeinen kann ich mich schützen. (Der Versuch, sie zu verstehen, ist auch solch Schutz.) Doch manchmal beginnt in mir Wut zu glimmen. Im Allgemeinen kann ich auch damit umgehen. Ich versuche, das Feuer in ein nutzbringendes Herdfeuer zu wandeln. Manchmal juckt mich mein Ohr, dann nehm ich die Hörgeräte raus… Die Distanz für die Worte wird größer, sie verlieren durch das schwerere Hören von ihrer…

Was mir mein Freund, das Papierwesen, riet (Helga Thomas)

Tagebuch Was mir mein Freund, das Papierwesen, riet Auf dem Weg von der S-Bahn zu meiner Praxis komme ich an einem Straßenantiquariat vorbei. Jedes Buch, egal wie alt, wie neu, wie groß, wie klein, wie dick, wie dünn, wie gut erhalten oder weniger gut, kostet 1 Euro. Eine unendliche Versuchung für mich, aber zudem noch eine unendlich viel größere Bereicherung und … ich habe immer Geschenke parat. Heute fiel mein Blick auf den Anfang eines Titels, doch bevor ich ihn…

Der Rhythmus des Virus (Harald Rauchfuss)

Der Rhythmus des Virus Du Virus der schwarzen Nächte,du kreist um die Finsternis der Erde,und niemand sieht dich, niemand fühlt dich.Wir atmen und tanzen und schnappen nach Luftdie Tage zuvor, die Nächte danach. Der Forscher erfindet die Thesen,damit nicht ein Lichtstrahl den Andern beleuchte.Du Lichtstrahl des Ruhms, du tanzest den Tangoim finsteren Saal jener schwärzenden Nächte.Die Forscher verzögern den Ruhm. Am Morgen, am Mittag, am Abend und nachts:Wir atmen und tanzen und schnappen nach Luft.Die Forscher bewachen verschlüsselte Texte:Sie reden…

✎ 2021 Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (BDSÄ)